Bleach Society RPG
Unser Forum ist Umgezogen!
Bitte meldet euch in unserem neuen Forum unter der url: http://bleach-society.forumieren.com/forum an.

>Klick hier< um zum neuen Forum zu gelangen.



Neuster User: Grimmjow
 
StartseiteFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Ähnliche Themen
    Die neuesten Themen
    » Zum tanzenden Schwert
    Mi Nov 26, 2014 4:34 pm von Grimmjow

    » Nerima - Be my Slave
    So Jul 31, 2011 11:41 am von Gast

    » Tales of Phantasia - ToP
    Mo Jul 25, 2011 6:49 pm von Gast

    » Partnerschaftsanfrage - Bloody-Rose
    Do Jul 07, 2011 3:50 pm von Gast

    » The Journey
    Do Jul 07, 2011 3:50 pm von Gast

    » Anfrage von Crimson Empire
    Mi Jul 06, 2011 9:00 pm von Gast

    » Akito Akuma ,Captain der 9. Division [ fertig ]
    So Jun 26, 2011 5:47 am von Souta Hakuno

    » Es ist endlich so weit!
    So Jun 26, 2011 12:47 am von Kunshi Seijin

    » Park
    Fr Jun 24, 2011 9:11 pm von Sukaienjeru Dorakyura


    Austausch | 
     

     Eyden Kyll - Espada No. 3

    Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
    AutorNachricht
    Eyden Kyll
    Neuling
    avatar

    Anzahl der Beiträge : 19

    BeitragThema: Eyden Kyll - Espada No. 3   Sa Mai 28, 2011 7:12 pm

    Über die Person:




      Name: Kyll (Name vom Architekten Heyden Kyllmann abgeleitet)
      Vorname: Eyden
      Spitzname: Ey, Ky, Kyll

      Geschlecht: männlich
      Alter: 170 Jahre (Seelenalter), 18 Jahre (Aussehen)
      Geburtsort: Menschenwelt, Europa

      Familie:
      Viele Erinnerungen über seine weltliche Familie sind Kyll bei der Entwicklung zum Hollow verloren gegangen. Das einzige Wissen, welches er noch besitzt, ist das sein Vater ein Handwerker, seine Mutter Hausfrau und seine Großeltern vor seiner Geburt tot waren, sowie das er keinerlei Geschwister besaß.

      Rasse: Hollow, Arrancar (Tres Espada)




      Charakterzüge:
      Der Charakter des Espada wäre wohl für zwei Todesaspekte passend. Den der Einsamkeit, denn er sehnt sich nach nichts Anderem als Nähe und Freunden, weshalb er meistens anderen Arrancarn hinterherläuft, aber auch den, welchen er wirklich innehat, dem Aspekt des Wahnsinns. Der Espada scheint in seiner eigenen Welt zu leben und gar nicht in das Umfeld seiner Kameraden zu passen. Oft schlägt er Räder, spielt, pfeift munter und oft hört man ihn auch lachen, wenn auch manchmal auf recht irrwitzige Weise. Er scheint meistens recht freundlich aufgelegt zu sein, ist aber dennoch recht unbeliebt, da er sehr neugierig ist und Arrancar geradezu stalkt (er verfolgt oft Espada, weshalb er eher wie ein Fraccion wirkt), da ihm langweilig ist, er einsam ist oder er neues lernen möchte. Wohl aus diesem Grund redet er auch fast jede Person „Senpai“ an, da er sich, unbetrachtet vom realen Alter, als jüngerer Schüler betrachtet und gerne von jeder Person lernen möchte. Diese Eigenschaften machen ihn wohl zu einem der umgänglichsten Espada, welchem Kämpfe oft egal sind, was jedoch schnell umschlagen kann. Von einer Sekunde zur anderen kann aus seiner höflichen, verspielten, netten, kindischen, leicht nervenden Art, eine vollkommen sadistische Schreckensgestalt werden, welche lachend auf einen Gegner zuspringt, um ihn seine Klinge in den Leib zu jagen, wie man es nur vom Vertreter des Wahnsinns erwarten könnte.

      Größe: 180 cm
      Gewicht: 79 kg

      Aussehen:
      Das Aussehen Eydens fällt kaum unter den anderen Arrancarn auf.
      Er besitzt eine recht große drahtige Statur, etwas blasse Haut, dunkelblonde Haare und blaue Augen, um seinen Körper nur einmal kurz zu beschreiben.
      Seine weiße Arrancaruniform ist beinahe eine Standardvariante, wobei nur das Oberteil mit dem längeren Rücken, den kürzeren Ärmeln und dem höheren Kragen angepasst wurde, und auch seine restlichen Sachen schreien kaum nach Aufmerksamkeit. So trägt er weiße Handschuhe, sein Schwert auf dem Rücken und schließlich hat er noch die Reste seiner Maske, welche wie ein Bruchstück eines Helmes aussehen und die obere rechte Gesichtshälfte bedeckt, sein Auge aber nicht verdeckt.
      Sein Hollowloch ist normalerweise nicht zu erkennen, genauso wie seine Espadanummer, welche sich auf dem linken Schulterblatt befindet.

      Merkmale:
      Äußere Besonderheiten des Arrancar sind die Überbleibsel seiner Hollowmaske, seine Angewohnheit den Kragen immer zugeknüpft zu haben und sein Hollowloch, welches sich in der rechten Hand befindet, durch seinen Handschuh jedoch meistens verdeckt wird.

      Vorzüge:
      - Arrancar
      - anderen Leuten hinterherlaufen
      - anderen Leuten Fragen stellen
      - andere Leute nerven
      - alles Neue (besonders in der Menschenwelt)
      - Spiele, Rätsel
      - Chaos
      - Aktion
      - Theater, Dramen, Geschichten, Komödien

      Abneigung:
      - Langeweile
      - Einsamkeit
      - Spielverderber
      - unnötige Kämpfe (bzw. unansehnliche)



    Kampfstatistik:




      Stärken:
      Eyden, als 3. Espada, besitzt selbstverständlich einige Stärken. So hat er ein für seinen Rang entsprechend hohes Reiatsu, aber auch sein Umgang mit dem Schwert, seine Geschwindigkeit, Ausdauer und körperliche Kraft ist auf einem hohen Level angesiedelt. Zusätzlich zu diesen Stärken ist er aber auch sehr beweglich und gelenkig, was ihm beim Ausweichen, aber auch beim Angriff helfen kann. Zu guter Letzt wäre noch sein Wahnsinn zu nennen, welcher ihn mit einer großen Portion Kreativität und einem unerschütterlichen Kampfgeist ausstattet, wobei ihm sein gesunder Verstand zu weiten Teilen noch erhalten geblieben ist.


      Schwächen:
      Zu den Schwächen des Espadas gehört zweifelsohne sein, für seinen Rang beinahe lächerlich, schwaches Cero, welches sogar von niederen Arrancarn oder gar Gillians locker überboten werden kann. Es ist zwar immer noch nicht ratsam sich einem Cero direkt gegenüber zu stellen, jedoch ist das Schadenspotenzial deutlich begrenzt. Ebenso ist seine Verspieltheit ein deutliches Manko. Entweder hat er erst gar keine Lust oder kämpft nur unmotiviert gegen einen Gegner, weil gerade sein Kopf etwas anderes vor hat, oder er spielt oft wie eine Katze mit ihrem neuen Wollknäul, wodurch ein schnelles Ende wohl kaum bei einem Kampf in Sicht ist, da Kämpfe für ihn Kämpfe nichts ernstes sind, sondern nur Aufführungen zum Spaß sind.

      Kampfstil:
      Kylls Kampfstil wirkt einem Tanz gleich. Der Arrancar verbindet flüssige Bewegungen mit schnellen, impulsiven und kraftvollen Angriffen im Nahkampf, bei welchen keine Bewegung unnötig zu sein scheint, sondern alle zusammen eine künstlerische Darbietung abgeben. Vergleichbar ist hierbei seine Vorgehensweise mit dem Aufbau eines Theaterstückes, eines Dramas. Zuerst ist eine „Einleitung“. Der Arrancar tastet seinen Gegner ab, um sich ein passendes Bewegungsmuster anzueignen. Danach erfolgt eine „Steigerung“ der Handlung. Der Kampf nimmt deutlich an Schnelligkeit zu und der Gegner wird durch harten Kampf und durch Spielereien bis an seine Grenzen getrieben. Hier ist sogleich der „Höhepunkt“, welcher den Wendepunkt für den Kampf darstellt. Nach diesem ist die „abfallende Handlung“, welche durch beinahe sadistische Spielchen mit dem Gegner geprägt ist, um schließlich in der „Katastrophe“ zu münden, welche oft den Tod des Gegners als Schluss zur Folge hat. Dieses Ende ist jedoch stets offen, denn wie in jedem Drama, kann es auch eine „Lösung“ geben. Diese tritt meistens ein, wenn der Kampf so bühnenreif und unterhaltsam für den Arrancar war, dass er sich auf eine Fortsetzung freut und den Gegner zum „Üben“ schickt.

      Ausrüstung:
      - sein Zanpakutou
      - einen Würfel
      - eine Münze
      - Spielkarten (Romme)

      Zanpakutou:
      Das Schwert von Eyden wird von diesem liebevoll “El pícaro” genannt, wobei das el eher verstärkend wirken soll und nicht Teil des Namens ist. Es ist 128 cm lang, wobei hier 30 cm den Griff und die restlichen 98 cm die Klinge ausmachen. Die Klinge ist leicht gebogen, sowie am Ende abgerundet, und wird von einem normal großen Stichblatt vom griff abgegrenzt. DerGriff und die Schwertscheide sind schwarz,während kleinere Besonderheiten, wie das Stichblatt, eine goldene Farbe besitzen. Beim Aussehen des Schwertes wärenzu guter Letzt noch das rote und das gelbe Stofftuch zu nennen, welche am Ende des Griffes befestigt sind, welche auf den ersten Blick nur wie eine Verschönerung aussehen.
      Mit den Worten: “Salta, el pícaro divino!” (“Springe, göttlicher Schalk!”) erweckt der Arrancar, indem er seine Hollowkräfte aus seinem Schwert befreit, seine Resurrección. Hierbei bleibt seine Größe, Statur und scheinbar auch sein Gewicht gleich. Seine Freisetzung sieht eher so aus, als würde er zu einem Karneval gehen wollen, da seine Arrancaruniform verschwindet und er nun in einem farbenfrohen Harlekinkostümaus, bestehend aus einer Kappe, einer gestreiften “Strumpfhose“ und Weste, Handschuhen und Stiefeln. Auch seine Maske verändert oder eher regeneriert sich vollständig aus dem Bruchteil, wodurch eine blau-weiße, mit einem grotesken Grinsen verzierte, entsteht.
      Seine Resurrección verstärkt grundsätzlich all seine bisherigen Stärken. Er wird schneller, stärker und auch um einiges zäher, als der dürre Aufzug ihn erscheinen lässt. Auch ist er nicht völlig unbewaffnet, denn sein Anzug selbst ist nun eine tödliche Waffe. Die Glöckchen der harmlos wirkenden Kappe können kleine Stacheln freisetzen, wodurch die Kappe ein seltsamer Morgenstern wird, und jeder Handschuh, sowie Stiefel, kann einen 15 cm langen Auswuchs, welche rasiermesserscharf und wie körpereigene Dolche sind, ausfahren.
      Zusätzlich scheinen die Farben und die Muster des Kostüms seltsam ineinander überzugehen. Durch schnelle und abstrakte Bewegungen, welche eher ein Tanz sind, kann diese Wirkung noch verstärkt werden. Dadurch können eigentliche Bewegungen verschleiert, Gegner aus ihrer Konzentration gebracht, sowie verwirrt, und sogar leichte optische Täuschungen hervorgerufen werden, wenn der Gegner zu lange den Bewegungen Kylls nachgeht. Die jeweilige Wirkung dieser passiven Fähigkeit ist stark mit der Erfahrung und dem Können des Gegenübers verbunden. Erwähnenswert sollte der Fakt noch sein, das diese Fähigkeit das gesamte Umfeld des Arrancar beeinflussen, nicht nur einen spezifischen Gegner, also auch möglicherweise einen Verbündeten.

      Zanpakutou
      Spoiler:
       

      Resurrección (nur eine kleine Vorstellungshilfe)
      Spoiler:
       



    Die Biographie



      Ziel:
      Kyll hat kein konkretes Ziel, da er meistens aus dem Bauch heraus entscheidet und nie weit in die Zukunft sieht. Ein Wunsch von ihm ist es jedoch, das er Familie und Freunde bei den Arrancarn findet und so viel Spaß, wie nur möglich, erleben kann.


      Persönliche Geschichte:
      Da Eyden kaum Erinnerungen von seinem Leben als Mensch noch besitzt, außer seinem mageren Familienstand, welcher wohl der Auslöser für das Verlangen nach Freunden war, gibt es hier kaum etwas zu erzählen. Der Arrancar reimt sich jedoch zusammen, das er als junger Schauspieler oder Tänzer gestorben ist, was bei seinem Charakter und seiner Freisetzung etwas Sinn ergibt.
      Die Geschehnisse, nachdem er zum Hollow wurde, sind jedoch klarer in seinem Gedächtnis, auch wenn er sich nicht gerne an diese Zeit erinnert. Das Leben als Hollow war öde und fad. Es ging nur um fressen oder gefressen werden und auch wenn dies kurzzeitig Spaß machte, so ließ es hinterher nur einen größeren Hunger nach mehr entstehen. Dennoch hatte er das hoffnungslose Unterfangen geführt, diesen mit immer mehr Seelen und auch schwächeren Hollows entgegenzuwirken. Die Folge war jedoch „nur“ das er immer stärker wurde, der Hunger jedoch blieb. So wuchs Eyden immer weiter heran, wurde schließlich zu einem Gillian, später zu einem Adjucha und er schaffte sogar die Stufe zu einem Vaste Lord zu erklimmen. Der Hunger blieb jedoch, kleine Hollows schienen auch nichts zu bringen und schmerzhaft hatte Kyll erleben müssen, das er wohl der schwächste Hollow auf dieser Stufe war. Dennoch versuchte er, angetrieben von seinem eigenen brennenden Hunger, immer wieder andere Lords zu besiegen und mit ihnen seinen Hunger zu stillen. Durch seine große Geschwindigkeit und Wendigkeit gelang ihm oftmals die Flucht, wenn es abzusehen war, das er verlieren würde, doch eines Tages hatte er sich den falschen Gegner ausgesucht. Ein deutlich stärkerer Lord hatte ihn an der Flucht gehindert, nachdem er diesen angegriffen hatte, und ihn mehr oder minder auseinander genommen. Einer der vielen Schläge, welche er hatte einstecken müssen, hatte ihm schließlich die Maske zertrümmert und ihn mehrere Meter weggeschleudert. Nun war er ein Arrancar geworden, jedoch ein halb toter, welcher erwartete in jedem Moment von seinem Gegner niedergestreckt zu werden. Doch dies geschah nicht und als Eyden seines neuen Körpers Herr wurde, konnte er erkennen, dass der Feind weg war. Irgendetwas hatte ihn verscheucht und was es auch war, der neue Arrancar dankte diesem Etwas, denn es hatte ihn gerettet, als er gerade in eine Form übergegangen war, welche von diesem quälenden Hunger befreit zu sein schien. Fröhlich über diesen Umstand erholte er sich erst einmal von den Strapazen des Kampfes, um dann, von Langeweile und Einsamkeit getrieben, nach anderen seiner Art zu suchen. So stieß er auf Las Noches und entschied sich dort zu bleiben und unter seines Gleichen zu leben.
      So verging einiges an Zeit, in welcher er langsam seiner Fähigkeiten Herr wurde, bis er sich schließlich aus der Anonymität eines nervenden Arrancars erhob und zur Nummer vier der Espada, wegen seiner Kräfte, erhoben wurde. Das er seinen Vorgänger aufgeschlitzt hatte half natürlich diesem Werdegang.


    Die Statpunkte


      Reiatsumenge: 72
      Geschwindigkeit: 72
      Stärke: 72
      Zanjutsu: 72
      Hakuda: 35
      Kido: 27
      Ausdauer: 70



    Schreibprobe

    Mit schnellen Schritten verfolgte Eyden dem Arrancar, welcher vor ihm lief. „Senpai! Senpai!“ rief er dem Arrancar zu, welcher ein gutes Stück vor ihm war und es scheinbar auch bleiben wollte. „Was ist denn?!“ Kam die wütende Antwort, als sich der Verfolgte umdrehte und zu dem anderen Arrancar sah. „Ich habe etwas ganz tolles Senpai!“ kam die unbekümmerte Antwort von Kyll, welcher nun in seiner Tasche kramte. „Hier sehen sie!“ Auffordernd hielt er seinem Opfer, welchem er sich weiter genähert hatte und nun vor diesem stand, ein Kartenspiel entgegen. „Na na, ist das nicht toll? Ich habe es ganz alleine gemacht! Jetzt können wir alle Kartenspielen, wenn uns einmal langweilig ist.“ Ein Kopfschütteln war vorerst die erste Reaktion seines Gegenübers auf diese kindliche Freude über ein simples Kartenspiel. „Ja ja schon klar.“ Bekam Kyll nun als Antwort, nachdem einmal halbeherzig über die Karten gesehen worden war. „Aber halt mal… Wie hast du die Karten hergestellt?“ Ein fröhliches Grinsen überbrachte sogleich die Antwort. „Danke dass du fragst Senpai. Das war wirklich schwierig. Hier gibt’s ja kaum etwas, womit man Karten herstellen kann. Also habe ich improvisiert. Die Karten selbst sind Knochen von kleinen Hollows, während die Farben darauf aus den verschiedensten Blutarten ist.“ Der etwas perplexe Blick seines unfreiwilligen Gesprächspartners verstärkte sich nur, als er auf einmal mit kichern anfing. „Naja man sieht sich Senpai. Vielleicht einmal für ein kleines Spielchen!“ sagte er, bevor sich der vierte Espada mit ein paar Radschlägen von sich vom anderen Arrancar entfernte.



    Zuletzt von Eyden Kyll am Di Mai 31, 2011 10:20 pm bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
    Nach oben Nach unten
    Benutzerprofil anzeigen
    Katsutoshi Kurogane
    Nr. 2 der Espada
    avatar

    Anzahl der Beiträge : 380

    BeitragThema: Re: Eyden Kyll - Espada No. 3   So Mai 29, 2011 12:47 pm

    Von mir aus ANGENOMMEN.

    Fehlt noch eins
    Nach oben Nach unten
    Benutzerprofil anzeigen
    Aizo Ibuki
    General Kommandant der Gotei 13
    avatar

    Anzahl der Beiträge : 103

    BeitragThema: Re: Eyden Kyll - Espada No. 3   Mo Mai 30, 2011 10:40 pm

    So. Im großen und ganzen einverstanden. Allerdings wirst du zum Tres befördert.

    Von daher werde ich die Überschrift deiner Bew. kurz ändern.

    Angenommen erteilt.

    (Bitte noch nicht den Rang in Posts angeben. Offiziel ist Amaya noch Nr. 3)

    _________________
    Theme

    Reden - Denken - NPC - *Freigaben*
    Nach oben Nach unten
    Benutzerprofil anzeigen
    Eyden Kyll
    Neuling
    avatar

    Anzahl der Beiträge : 19

    BeitragThema: Re: Eyden Kyll - Espada No. 3   Di Mai 31, 2011 6:09 pm

    Habe einmal in der BW die Beschreibung als 4. Espada rausgelassen (in der Gesichte aber noch nicht, da ich keine Ahnung habe, wie das dann laufen wird)
    Habe die Werte auch auf 420 hochgenommen, sowie Maxima 71 - hoffe das ist so in Ordnung.
    Nach oben Nach unten
    Benutzerprofil anzeigen
    Gesponserte Inhalte




    BeitragThema: Re: Eyden Kyll - Espada No. 3   

    Nach oben Nach unten
     
    Eyden Kyll - Espada No. 3
    Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
    Seite 1 von 1
     Ähnliche Themen
    -
    » Lillinette Gingerback [ Partner/Begleiterin | Orihime ]

    Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
    Bleach Society RPG :: Bewerbungs Bereich :: Charakter Bewerbungen :: Bewerbungen Espada-
    Gehe zu: