Bleach Society RPG
Unser Forum ist Umgezogen!
Bitte meldet euch in unserem neuen Forum unter der url: http://bleach-society.forumieren.com/forum an.

>Klick hier< um zum neuen Forum zu gelangen.



Neuster User: Grimmjow
 
StartseiteFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Ähnliche Themen
Neueste Themen
» Zum tanzenden Schwert
Mi Nov 26, 2014 4:34 pm von Grimmjow

» Nerima - Be my Slave
So Jul 31, 2011 11:41 am von Gast

» Tales of Phantasia - ToP
Mo Jul 25, 2011 6:49 pm von Gast

» Partnerschaftsanfrage - Bloody-Rose
Do Jul 07, 2011 3:50 pm von Gast

» The Journey
Do Jul 07, 2011 3:50 pm von Gast

» Anfrage von Crimson Empire
Mi Jul 06, 2011 9:00 pm von Gast

» Akito Akuma ,Captain der 9. Division [ fertig ]
So Jun 26, 2011 5:47 am von Souta Hakuno

» Es ist endlich so weit!
So Jun 26, 2011 12:47 am von Kunshi Seijin

» Park
Fr Jun 24, 2011 9:11 pm von Sukaienjeru Dorakyura


Teilen | 
 

 Patricio Vincente [Espada Nummer 5] [Aspekt Alter]

Nach unten 
AutorNachricht
Patricio Vincente
Nr. 5 der Espada
avatar

Anzahl der Beiträge : 2

BeitragThema: Patricio Vincente [Espada Nummer 5] [Aspekt Alter]   So Mai 29, 2011 10:19 pm

Über die Person:

    Name: Vincente
    Vorname: Patricio
    Spitzname: Honey Bunny, Patty

    Geschlecht:männlich
    Alter: 527
    Geburtsort: Hueco Mundo

    Familie: Welche vermessene Frage, ein Waisenkind nach seiner Familie zu Fragen. Als er noch ein Mensch war, besaß er zwar Eltern in der Welt der Lebenden, jedoch wurden sie genau wie auch er vor seinen Augen von einem Hollow getötet worden. Nun, in Hueco Mundo, erinnert er sich natürlich nicht mehr an diese Vergangenheit und sieht sich als Waisenkind an.

    Rasse: Arrancar



Charakter:



    Charakterzüge:
    Wer würde schon glauben, dass Patricio den Aspekt des Alters symbolisiert, wo sein Vorgänger noch ein alter Sack war? Aber ja, das Alter ist nicht nur die Kraft, welche alles überdauern und somit nur den Göttern vorbehalten sein kann, es ist auch eine Kraft, welche gezähmt werden muss, damit sie ihren Herren kennt. Derweilen Barragan das Alter nur für sich nutzte und als ihr Diener auch ihrer Macht unterworfen war, besaß Patricio den unbändigen Willen, niemals alt werden zu wollen, womit er die Zeit unterwarf und sie somit für sich anhalten lies. Ewige Jugend war die Belohnung jener Unterwerfung, ewige Kindheit der Preis. Und genau das ist Patricio Vincente vor allem. Ein Kind. Mit lockerleichter Naivität bewegt er sich durchs Leben und kann sich an den kleinsten Dingen erfreuen. Unentwegt will er mit jemandem spielen, worunter normale Menschen wohl eher einen gnadenlosen Kampf auf Leben und Tod verstehen würde, aber Hollows denken eben anders.
    Leider Gottes ist Patricio auch ein extrem verwöhntes Gör, immerhin wagen es sich nicht viele Wesen in diesem Universum, einem Espada nein zu sagen. Und wer es sich doch traut, wird einfach zum Spielen gezwungen. Aus dieser Verzogenheit heraus hat er auch ein riesiges Problem mit Authoritäten. Welches Kind lässt sich schon gerne Befehle geben, wenn sie nicht von der Supernanny direkt kommen?
    Unter all diesen Kindischen Momenten besitzt Patricio jedoch auch mal seine hellen Momente. Immerhin lasten schon über 500 Jahre Lebenserfahrung auf diesem Jungen und da durfte er eine Menge durchmachen. Mit dieser Lebenserfahrung glaubt er zu verstehen, was die Welt im Innersten zusammen hält und würde nicht einmal im Traum daran denken, irgendeine Meinung über seine eigene stellen zu wollen.

    Größe: 1,3m
    Gewicht: 30kg

    Aussehen:



    Merkmale:
    Patricios ehemalige Hollowmaske ist nur noch an drei Punkten zu erkennen. Zum ersten sind es die zwei Tränenartigen Dreiecke, welche genau unter seinen Augen auf den Wangen zu finden sind, zum anderen gibt es noch ein kleines Bruchstück auf seinem Hinterkopf welches sich wie dieses komische Rabbinerhäubchen über seinen Kopf legt. Ironisch daran ist eigentlich nur, dass Patricio vor seinem Tod wirklich ein Jude war und er nun wie einer in einer Synagoge aussieht und er schämt sich für dieses Maskenbruchstück, weswegen er es immer mit seinem Schlapphut versteckt.

    Vorzüge:
    Süßigkeiten
    Saft
    Blut
    Toons
    „Spielen“

    Abneigung:
    Ernsthaftigkeit
    Authoritätspersonen
    Bitteres Essen
    Mädchen


Kampfstatistik:



    Stärken:
    Wie es sich für jeden guten Espada gehört, besitzt auch Patricio ein beachtliches Reijatsu, mit dem man eine Menge Spaß haben kann. Es lässt seine Angriffe nicht nur häufig, sondern auch viel werden. Was auch sehr ungewöhnlich für sein scheinbares Alter ist, ist seine sehr hohe Geschwindigkeit und Stärke, auf die er sich verlassen kann und so manchen Gegner verwundern könnte. Und genau da kommen wir auch schon auf seine nächste Stärke, welche eigentlich mehr ein psychologischer Vorteil ist. Dank seiner kindlichen Statur und seinem kindischen Benehmen wird Patricio von kaum einem Gegner wirklich ernst genommen und dadurch extrem oft unterschätzt. Kaum zu glauben, wie viele Gegner allein schon deswegen um ihr Leben kamen. Aber im Allgemeinen ist der Überraschungseffekt die größte Stärke von Patricio, mit der man zu kämpfen hat. Dieses kleine Energiebündel muss man erst mal zu fassen bekommen. Egal ob geistig oder körperlich.

    Schwächen:
    Stark, schnell, unvorhersehbar. Wer die Stärken so gelesen hatte, könnte sich echt fragen, wo dieser kleine Geist wohl seine Schwächen haben sollte. Doch wie jedes Kind ist er einfach nur ein Kind. Wie jeder neugierige Weltentdecker unter 12 Jahren will er einfach alles wissen, weswegen seine Konzentrationsspanne auch minimal ist und sich gern und schnell auf andere Themen ablenken, um schnellstmöglich so vielschichtiges Wissen wie möglich anzuhäufen. Kurz gesagt, Patricio ist sehr einfach abzulenken, wenn es irgendwas Interessantes in der Umgebung geben sollte.
    Die andere große Schwäche von Patricio könnte man einfach ein rudimentäres Organ nennen. Denn sein Hierro ist göttlich, oder anders gesagt nahezu nicht existent. Wenn jemand so sehr auf sein Talent, gegnerischen Angriffen ausweichen zu können, vertraut, der kümmert sich eben kaum um eine ausreichende Verteidigung. Wozu auch? Und genau deswegen besitzt er trotz der hohen Stärke kein wirkliches Defensivpotential seines eigenen Körpers. Sollte also ein Gegner einen Treffer mit genügend Bums landen können, ist der Kampf schneller vorbei, als es sich alle Parteien wünschen können.
    Leider Gottes passiert es auch immer wieder, dass nicht nur Patricio von seinem Gegner unterschätzt wird, sondern er auch seinen Gegner unterschätzt. Dieser kleine Bengel versteht immerhin allgemein nicht den Ernst des Lebens und wieso sollte er bei seiner Gewinnstatistik, er überlebte in Hueco Mundo, sowas spricht für sich, auch damit anfangen?

    Kampfstil:
    „Wenn du das Spiel nicht leiden kannst, beschwere dich nicht bei den Spielern.“
    An sich ein sehr guter Beispielsatz für Patricios Kampfstil, oder? Immerhin sieht der Kleine jeden Kampf als ein Spiel an und geht auch mit dieser Motivation heran. Er liebt es, seinen Gegner im Kampf zu necken, zu ärgern und allgemein regelrecht respektlos zu behandeln. Die Tatsache, dass es im Kampf auch keine wirklichen Regeln gibt, hat er auch schnell verstanden, weswegen man auch nicht auf Verschnaufpausen warten kann. Ein Spiel ist ja immerhin erst zu Ende, sobald ein Kontrahent verloren hat und nicht, wenn er eine Pause hat.
    Ansonsten vertraut Patricio sehr doll auf die Fähigkeiten seines Resureccions, weswegen er es meistens auch früh in einem Kampf einsetzt. Seine menschliche Form behindert ihn angeblich zu sehr beim Spielen und trotz seiner guten Fähigkeiten im Waffenkampf vertraut er ungern seinem Zanpakuto, wenn er auf andere Waffen mit mehr Spaßpotential vertrauen könnte.

    Ausrüstung:
    -Sein Zanpakuto „Comica“
    -einen Spielzeughammer
    -ein Dosentelefon
    - eine Lupe ohne Glas
    -ein Dreidel
    -ein Springseil
    - etwas Kreide

    Zanpakutou: Mit dem Namen Comica gehört Patricios Zanpakuto zu den abstrusesten in ganz Hueco Mundo. Mit seinem quietchgrünen Schwertgriff und dem Schwertblatt, was an einem Hasenkopf ähnelt, ist wohl der komischste Fakt daran, dass seine Schwertscheide kaum einen halben Meter lang ist, aber sobald es aus der Schwertscheide gezogen wurde, auf eine Länge von 4Metern expandiert. Dies liegt an der Tatsache, dass die Länge eines Zanpakutos ja von dem Reiatsu des Trägers abhängig ist und hochrangige Schwertkämpfer diese Länge beeinflussen können. Fast alle Krieger mit dieser Fähigkeit nutzen dies nur, damit sie nicht mit Zanpakutos in der Größe eines Hochhauses kämpfen müssen, sondern eine für sich optimale Länge beibehalten dürfen. Patricio hingegen nutzt diesen Nebeneffekt gewollt, um mit der Länge seines Schwertes etwas spielen zu können.

    Mit dem Ausspruch „Sueño de la cada niño: Comica!”(z.dt. Traum eines Jeden Kindes: Comica), befreit Patricio sein Resureccion und enfesselt seine alten Hollowkräfte. Für den Außenstehenden Betrachter könnte man sagen, dass Patricio durch die Befreiung die speziellen Fähigkeiten von Cartoonfiguren erlangt, da er sich auch scheinbar in eine Verwandelt. Doch dahinter versteckt sich noch eine viel geheimnisvollere Macht, welche jedoch lieber in der Fähigkeitenliste Debatiert werden sollte.




Die Biographie



    Ziel:
    SPIELEN!!!


    Persönliche Geschichte:
    Patricios Geschichte Begann im Mittelalterlichen Europa, wo sein Name noch Bruno Schmitz lautete. Er war Mitglied einer jüdischen Geldverleiherfamilie gewesen, weswegen sein Leben auch nicht wirklich viel Wert war. Jedoch trägt dieser Abschnitt seines Lebens nicht wirklich viel Bedeutung für seinen späteren Werdegang, weswegen wir gleich zu seinem Tod voranschreiten, welcher im Alter von 12 Jahren passierte. Mitten in einer klaren Neumondnacht griff ein Hollow die reisende Familie an und tötete seine Eltern und all seine Brüder und Schwestern. Da er das jüngste Kind der Familie war und der Hollow eine leicht sadistische Ader aufwies, aß er die Seelen seiner gesamten Familie dem Alter nach auf. Doch gerade, als er nach dem vor Angst erstarrten Bruno greifen wollte, wurde der Hollow von einem Shinigami getötet und die Gefahr somit verbannt. Jedoch war das Seelengleichgewicht dank der Pest, welche zu der Zeit wieder ein mal wütete, in einem gefährlichen Ungleichgewicht, weswegen Bruno kein Konso erfahren durfte und einfach nur Einsam und alleine zurück blieb. Nicht viele Wochen vergingen in dieser Einsamkeit, bis sich auch schon seine Seele verfinsterte und er selbst zum Hollow wurde. Von jeglichem klaren Geist wurde er somit befreit und streifte durch die Welt der Lebenden, bis er seine Stärke durch das Essen von menschlichen Seelen so stärkte, dass er endlich die Macht erlangte, ein Garganta zu öffnen und nach Hueco Mundo zu reisen. Dort warteten sehr schwere 200 Jahre, in denen er ums nackte Überleben kämpfen musste. Freundschaft war ein Fremdwort für Hollows. Vertrauen eine Sünde und Zusammenarbeit ein Frevel. Alleinsein war die Devise und Töten das Mittel zum Überleben. Jahr um Jahr verbrachte er sein zweites Leben also damit, gegen immer stärkere Gegner zu kämpfen, egal ob er es wollte oder nicht. Einer nach dem anderen starb durch Patricios, so taufte er sich neu, nachdem er einen Teil seines Bewusstseins wieder erlangte, aber all seine Erinnerungen verlor, Hand und deren Kadaver wurden Nahrung für seine steigende Macht. Bis zu jenem Tag, als er erneut eine Evolution durchzog und sich zum Gilliam verwandelte. Wie jeder Gilliam, hatte auch er wieder ein mal sein Bewusstsein verloren und streifte als maraudierende Bestie durch die Welt, bis sich auch das erübrigte und er sich zum Adjucha verwandelte. Somit war es wieder da, sein Bewusstsein, seine eigenen Kräfte und die Angst, wieder sein Bewusstsein verlieren zu können. Und somit begann der Kampf ums Überleben erneut. Der Kampf um Kraft, Stärke und Macht. Zumindest bis zu einem Tag. Dem Tag, als ein Shinigami die Welt der Monster betrat und ihnen ein Angebot macht, was zuerst niemand annehmen wollte:"Macht für Gehorsamkeit!"
    Welch Unsinn er da doch redete. Macht wollten Hollows zwar allesamt, aber welcher von ihnen wollte dafür bitte seinen freien Willen aufgeben? Jeder Adjucha in dieser Welt hatte hunderte von Jahren dafür gekämpft, damit genau dies nicht mehr passiert, doch dieses Prinzip setzte sich irgendwie durch. Jener Shinigami hörte auf den Namen Souzuke Aizen und die Macht, die er besaß schien noch größer zu sein, als die Macht, welche er geben wollte, weswegen er kein Problem darin sah, all diese Hollows dazu zu zwingen, in die Riegen der Arrancar aufzusteigen.
    Jedoch gab es auch einige unter den Adjuchas, welche freiwillig zu Aizens Armee kamen. Es waren jene, welche die Kämpfe ums nackte Überleben leid waren. Die Angst, wieder zu einem Gilliam zu werden, war für sie größer gewesen, als die Angst, ihren Willen an einem verrückten Irren zu verschenken, weswegen sie sich freiwillig von Aizen rekrutieren ließen und dies auch dienlichst zu spüren bekamen.
    Patricio zum Beispiel, welcher diesen Weg einschlug, wurde schnell zu einem Espada aufgerufen, auch, wenn es nur die Nummer 8 war. Jedoch folgten zu viele und er wurde Rang um Rang degradiert, bis eine 1 vor seinen Rang gesetzt wurde und er als Privaron Espada sein Dasein in Las Noches absitzen durfte...
    Und somit begannen die Kämpfe erneut. Nicht nur, weil jeder Privaron Espada beweisen wollte, dass er noch immer das Zeug zu einem Espada hatte, sondern auch, weil Aizen in den Hollowkriegen starb und somit ein Machtvakuum aufkam, was jeder füllen wollte. Und so kämpfte er und kämpfte er, bis sein Geist so sehr einen Ratsch weg bekam, dass er endlich seinen Spaß daran fand und es nur noch mit "Spielen" betitelte. Der Kampf um die Macht war nun sein Spiel und die Regeln waren einfach. Level Up or Falling down. Mit dieser Devise kämpfte sich Patricio wieder nach ganz oben und ist nun auch bekannt als der Fünfte von Zehn. Der Quinto Espada.




Die Statpunkte


    Reiatsumenge:70
    Geschwindigkeit:65
    Stärke:65
    Zanjutsu:50
    Hakuda:40
    Kido:60
    Ausdauer:20

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Souta Hakuno
3. Offizier der 13. Kompanie
avatar

Anzahl der Beiträge : 288
Ort : Hinter dir ;)

BeitragThema: Re: Patricio Vincente [Espada Nummer 5] [Aspekt Alter]   Mi Jun 01, 2011 11:33 am

Für mich ist die BW in ordnung


ANGENOMMEN

_________________
---- > Charakter
---- > Fähigkeiten
Jup... richtig gedacht. Ich kann Gedanken lesen.

Theme
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Victoria
4. Offizier der 11. Kompanie
avatar

Anzahl der Beiträge : 239

BeitragThema: Re: Patricio Vincente [Espada Nummer 5] [Aspekt Alter]   Mi Jun 01, 2011 1:45 pm

Ich find die Bw ziemlich süß

ehm nur ne Frage zu deinem Satz bei Kampfstil
Zitat :
Seine menschliche Form behindert ihn angeblich zu sehr beim Spielen

Ist dies nun oder nicht ? Wenn ja inwiefern?=)

Ansonsten habe ich gegen die BW auch nichts

_________________
Ein Traum in alle Winde zerstreut-
Eine verblassende Erinnerung
Eine verblassende Erinnerung wie ein
In alle verwinde verwehter Traum
Ich möchte diese Bruchstücke zusammenfügen…
Deine und meine…
Theme
Spoiler:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://wildlions.forumieren.de/
Kunshi Seijin
Kommandant der 12. Kompanie
avatar

Anzahl der Beiträge : 102

BeitragThema: Re: Patricio Vincente [Espada Nummer 5] [Aspekt Alter]   Mi Jun 01, 2011 4:01 pm

[EA von Patricio bins]

Wie es ihn behindert? Er kann einfach nicht auf seine Spezialfähigkeiten seiner Resureccion vertrauen, da sie einfach nicht aktiv sind. Zumindest sieht er es als Behinderung und nicht als Versiegelung an. Mehr steckt nicht dahinter.^^

_________________
Chara\Fähigkeiten
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Katsutoshi Kurogane
Nr. 2 der Espada
avatar

Anzahl der Beiträge : 380

BeitragThema: Re: Patricio Vincente [Espada Nummer 5] [Aspekt Alter]   Mi Jun 01, 2011 7:06 pm

Ich find den soweit okay.

ANGENOMMEN
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Victoria
4. Offizier der 11. Kompanie
avatar

Anzahl der Beiträge : 239

BeitragThema: Re: Patricio Vincente [Espada Nummer 5] [Aspekt Alter]   Mi Jun 01, 2011 11:46 pm

aso okay ^^ Ja wollte das nur eben wissen =)

Anngenommen

have fun

_________________
Ein Traum in alle Winde zerstreut-
Eine verblassende Erinnerung
Eine verblassende Erinnerung wie ein
In alle verwinde verwehter Traum
Ich möchte diese Bruchstücke zusammenfügen…
Deine und meine…
Theme
Spoiler:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://wildlions.forumieren.de/
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Patricio Vincente [Espada Nummer 5] [Aspekt Alter]   

Nach oben Nach unten
 
Patricio Vincente [Espada Nummer 5] [Aspekt Alter]
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Keine Anrechnung gemischte BG Partner SGB 2 Einkommen Sozialhilfe - Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung - gemischte Bedarfsgemeinschaft nach SGB 2 B 8 SO 20/09 R
» Zimmer Nummer 314
» Bushaltestelle
» Keine Nachricht, kein Anruf an Silvester. :-(
» Blattsee-das Blatt für den DonnerClan

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Bleach Society RPG :: Bewerbungs Bereich :: Angenommene Bewerbungen :: Angenommene Bewerbungen Espada-
Gehe zu: