Bleach Society RPG
Unser Forum ist Umgezogen!
Bitte meldet euch in unserem neuen Forum unter der url: http://bleach-society.forumieren.com/forum an.

>Klick hier< um zum neuen Forum zu gelangen.



Neuster User: Grimmjow
 
StartseiteFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

  Shopping Center

Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2, 3, 4  Weiter
AutorNachricht
Ainu Yama
Kommandantin der 11. Kompanie
avatar

Anzahl der Beiträge : 485

BeitragThema: Shopping Center   Sa Feb 12, 2011 1:18 pm

In diesem Shopping Center gibt es alles was ein Herz begehrt. Von Essen bis Kleidung gibt es alles.

_________________
.: ~ Charakter ~ :. .:~Fähigkeiten ~ :.

.: Reden :. .: Denken :. .: Freisetzung :.

Spoiler:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://bleach-rpg.forumieren.com
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Shopping Center   Fr Feb 25, 2011 6:13 pm

pp: Park

Sie schien zu tanzen so elegant bewegte sich Yumi durch die Gassen. Sie schaute in die Schaufenster. Zuvor war sie bei sich zuhause gewesen und hatte sich umgezogen. Sie trug jetzt ihr pinkes Kleid mit dem schwarzen Plüsch (5) mit Netzstrümpfen und langen schwarzen Stiefeln. Dank des Geldes ihres Vaters und das ihrer Mutter musste sie sich um nichts Sorgen machen und so beschloß sie in einem kleinen Cafè etwas zu Essen.

TBC: Kaffee an der Ecke
Nach oben Nach unten
Sukaienjeru Dorakyura
Mitglied der Vizard
avatar

Anzahl der Beiträge : 196
Ort : irgendwo im Nirgendwo

BeitragThema: Re: Shopping Center   Do März 10, 2011 10:15 pm

Altes Lager--->

Dorakyura schlenderte durch das Shopping Center, auf der Suche nach einer Beschäftigung, jedoch sah diese Suche fürs erste ziemlich erfolglos aus. Das Center war sehr mit Leuten gefüllt, also war es auch schwer irgendwen als Unsichtbarer zu ärgern, ohne dass jemand gleich Alarm schlagen würde. Doch nach einiger bemerkte er etwas, das ihm überhaupt nicht gefiel, ein paar große, kräftige Jungen schubsten einen kleinen, schwach wirkenden Jungen herum und hänselten ihn, jedoch griff keiner der umherstehenden Leute ein. ''Na? Jetzt ist keiner da um dir zu helfen was?'', sagte einer der Typen, die den Jungen ärgerten. ''Wenn du dich da mal nicht täuschst.'', dachte sich der Vizard, während er langsam auf sie zuging. Er hatte sich vorgenommen, denen zu helfen, die sich nicht selbst helfen konnten und fand, das sowas auch dazu gehörte. Er packte sich immer zwei von den Typen und schleuderte sie im hohen Bogen aus dem Center. Dadurch erregte er zwar Aufsehen, jedoch dachte er, dass der Zweck die Mittel heiligt. Als Dorakyura seinen Job erledigt hatte, setzte er seinen Spaziergang durch das Shopping Center fort. Er fand, dass sich sein kleiner Ausflug jetzt schon gelont hatte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Victoria
4. Offizier der 11. Kompanie
avatar

Anzahl der Beiträge : 239

BeitragThema: Re: Shopping Center   Fr März 11, 2011 6:49 am

Pp: Kleiner Park

Victoria ging durch den Park in einen anderen Stadtteil. Dort war ein Center. Ja, einfach zur Ablenkung etwas shoppen gehen. Zweimal wurde ihr der Moment gekillt warum nicht jetzt was anderes tun? Die Lady lief hinein und bahnte sich ihren Weg durch die Menschen Menge.

Ein leises Husten von ihr war zu hören und es waren recht viele Person hier. Auf einmal war da eine Gruppe die auf ein kleinen rumhackte. Genau als die violett Haarige eingreifen wollte war jemand anders dazwischen gegangen. Victoria ging zu dem Jungen hin und gab ihm ein Eis. Der fremde, der sich als kleiner Held erworben hatte ging schon weiter.
Die Lady lief ihm nach und blieb vor ihm stehen. „Guten Tag“ sagte Victoria etwas zögernd und stotternd.

„Ich möchte mich bei dir bedanken…“ sagte Victoria und verbeugte sich bei ihm. „…darf ich Sie zu einem Tee oder was sie möchten zur Entschädigung einladen?“ fragte die grau äugige höflich und wurde von jemanden angerempelt. Victorias blick huschte zu dem fremden und hielt sich ihren Arm fest. Eigentlich wartete sie nur noch auf eine Antwort und hoffte das er sie nicht gleich abweisen würde.

Die kleine Shinigami Lady tappte von einem Fuß zum nächsten. Denn immer wieder kamen Leute vorbei, aber schon wieder angerempelt zu werden war nicht ihr Interesse. Einfach nur nett sich Unterhalten oder so. Irgendwie eben etwas! Immerhin könnte der Mann vor ihr sie bestimmt Ablenken. Die grau Äugige sah ein kleinen Jungen der anscheinend vor etwas Weg lief. Sie fing ihn ab und ging in die Hocke. "Ist doch okay Kleiner...alles ist gut" sagte Victoria beruhigend und schon stand ein Mann vor den Beiden. Er war anscheinend recht Zornig gewesen. Die Lady wich zurück. Er zog an dem Kind und Rory schubste den Mann weg. Sie sagte er solle das Kind in ruh lassen. Keiner der Center Besucher sah sie an keiner wurde Aufmerksam. "Halt dich da rau du Kuh! Das Kind gehört mir und hat das zu tun was ich sagen und wenn es das nicht tut schlag ich es eben" sagte der Fremde voller Wut. Victoria wurde zornig, hätte sich am liebsten Gewehrt aber hatte den kleinen in den Armen.

Das Mädchen ging noch ein paar Schritte zurück. Sie hatte eindeutig angst bekommen. Was war denn heute los gewesen? Victoria lief zu dem fremden Jungen und sah ihn nur Hilferufend an. Victoria stolperte und fiel auf den Boden, zum Glück passierte dem Kind nichts. Ihr Knöchel tat weh und der Mann war schon vor ihr.

Der Typ packte sie am linken Handgelenk und zog sie daran einfach hoch. Seine freie Hand packte ihr Gesicht und begutachtete sie wie ein Objekt. Seine Blicke musste man nur ehen und man wusste worauf er hinaus wollte. Nein der kleine! Victoria wollte sich wehren aber es ging nicht! "Lass mich los du Wiederling!" schrie sie ihn an und bekam von dem fremden die Faust ins Gesicht. Victoria fing an zu husten und ein kleiner und schmaler Streifen von Blut lief an ihrem Mundwinkel runter.

"Lass mich doch einfach los mein Gott! Du Idiot!" schrie sie nd versuchte weiterin sich aus dem Griff zu winden. In ihr selbst stie Panik auf, denn einfach ihr Schwert ziehen und ihn töten wollte sie nicht. Es muss ein andern Gruznd geben. Victoria sah zu dem fremden der grade dem andern geholfen hatte an. "Du da.. bitte Hilf mir..." sagte Victoria und ihr schossen schon Tränen ins Gesicht.




Anmerkung:
Blau ist für den NPC

_________________
Ein Traum in alle Winde zerstreut-
Eine verblassende Erinnerung
Eine verblassende Erinnerung wie ein
In alle verwinde verwehter Traum
Ich möchte diese Bruchstücke zusammenfügen…
Deine und meine…
Theme
Spoiler:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://wildlions.forumieren.de/
Sukaienjeru Dorakyura
Mitglied der Vizard
avatar

Anzahl der Beiträge : 196
Ort : irgendwo im Nirgendwo

BeitragThema: Re: Shopping Center   Sa März 12, 2011 2:48 pm

Nach Dorakyuras Aktion kam ein Mädchen, das den Jungen tröstete und ihm ein Eis gab. Da sie ihn ja sowieso nicht sehen konnte ging er weiter und dachte sich nichts daraus. Als sie ihm jedoch nachlief, vor ihm stehen blieb und ihn begrüßte wurde ihm klar, dass sie kein gewöhnliches Mädchen sein konnte. ''Guten Tag.'', gab er zurück und ging weiter, als ihm ein kleiner Junge entgegenkam. Das Mädchen kümmerte sich um ihn, den Vizard interressierte er aber nicht besonders, wesween er weiterging. Plötzlich kam noch ein Mann dazu und Griff die beiden an. Dorakyura seufzte, hatte er denn nie seine Ruhe? Schließlich entschloss er sich aber doch dazu, ihnen zu helfen und zog den Mann am Ohr. ''Hat man dir nicht beigebracht,dass man keine Frauen schlägt?'' , fragte er ihn, obwohl der Mann ihn sowieso nicht hören konnte. Immernoch sein Ohr fest im Griff schleuderte der Vizard den Mann herum und warf ihn ebenfalls aus dem Center. Dann setzte er seinen Weg durch das Center fort.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Victoria
4. Offizier der 11. Kompanie
avatar

Anzahl der Beiträge : 239

BeitragThema: Re: Shopping Center   Sa März 12, 2011 3:09 pm

Der Kerl ging wirklich dazwischen. Das beruhigte die Lady sehr. Victoria kümmerte sich kurz um das Kind und ging dann dem Typen nach. "Hab nochmals vielen Dank" sagte Victoria erneut und lächelte. Ja, sie war eindeutig schusselig gewesen. Jedoch ist ihr aufgefallen das er verwirrt war. "Ich hoffe ich habe Sie nicht belästigt" meinte Victoria freundlich und sah sich um. Anscheinend konnte keiner ihn hören oder sehen auser sie. "Was bist du?" fragte Victoria auf einmal und war selbst erschrocken über die Frage.
Naja, sie war anscheinend die einzige die mit sich Selbstsprach also muste die Dame ja Fragen. Was macht sie wenn er ein Feind ist? Victoria wurde leicht unsicher und hielt ienfah mit ihm Schritt. Es roch hier im Center nach verschiedene Arten von Essen. Jedoch galt die ganze Aufmerksamkeit dem Typen neben ihr.
Er war eindeutig anders gewese. Er hatte auch eine ganz komische Aura ansich. "Victoria freut mich" durchbrach Victoria die stille wischen den beiden und lief mit ihm weiter. Es waren Recht viele Geschäfte verhanden, perfekt zum shoppen, aber nicht für sie.

_________________
Ein Traum in alle Winde zerstreut-
Eine verblassende Erinnerung
Eine verblassende Erinnerung wie ein
In alle verwinde verwehter Traum
Ich möchte diese Bruchstücke zusammenfügen…
Deine und meine…
Theme
Spoiler:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://wildlions.forumieren.de/
Sukaienjeru Dorakyura
Mitglied der Vizard
avatar

Anzahl der Beiträge : 196
Ort : irgendwo im Nirgendwo

BeitragThema: Re: Shopping Center   Sa März 12, 2011 4:05 pm

Das Mädchen, dem Dorakyura geholfen hatte, lief ihm schließlich hinterher und bedankte sich bei ihm. ''Nichts zu danken.'', antwortete er, und ging währenddessen weiter. Anscheinend bemerkte sie selbst, wie merkwürdig sie sich verhielt und fragte ihn, ob sie ihn belästige. ''Nein nein, ist schon in Ordnung.'' , gab er zurück, obwohl ihn ihr komisches Verhalten schon ein wenig nervte. Dann kam auch noch die Frage, was er denn sei, jedoch erschrak das Mädchen selbst über die Frage und nannte ihm kurz darauf ihren Namen. ''Victoria also, interressant. Nun zu der Frage, was ich bin. Tja, was denkst du denn Fräulein Shinigami?''
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Victoria
4. Offizier der 11. Kompanie
avatar

Anzahl der Beiträge : 239

BeitragThema: Re: Shopping Center   Sa März 12, 2011 4:28 pm

Na super, da hatte sie ja genau den perfekten Gefunden! Stark aber still wie sonst was und anscheinend war sie unerwünscht. Dies ließ sie auch unsicher werden. Es war recht komisch gewesen, dass sie so mit jemanden sprach. Dann wusste er auch noch dass sie ein Shinigami war und das gab ihr so den Kick zur perfekten Verwirrung!
Das durfte er nicht merken also dachte sie nach. "Also kein Shinigami rate ich mal oder? Dafür bist du zu anders" meinte Victoria und leichte leise. Ihre Hand Wanderte zu ihren Lippen und ein Finger legte sich auf ihre Lippen. Hm... Eigentlich kannte die kleine doch keine anderen... Das war ziemlich gemein gewesen.
"wenn du einer dieser Typen gewesen wärst die nur alles abschlachten wollen hättest du mir nicht geholfen.." murmelte sie nachdenklich und lief weiter. Dann kam eine kleine Erhebung wo sie direkt drauf balancierte. Ihre Arme breiteten sich aus und in ihr grinste alles. dann kam sie auf etwas... Vi..ah wie hieß es noch gleich?!
Victoria war am Verzweifeln und dachte weiter nach. "Hm ich denke...diese einen typen da... Hab den Namen vergessen... vazi..Vizi..Viza...ah irgendwie so heißt das ja oder?" fragte die violett Haarige direkt und lachte. Ja sie war eindeutig nicht auf der Höhe. Das Mädchen kicherte leise und balancierte weiter.

_________________
Ein Traum in alle Winde zerstreut-
Eine verblassende Erinnerung
Eine verblassende Erinnerung wie ein
In alle verwinde verwehter Traum
Ich möchte diese Bruchstücke zusammenfügen…
Deine und meine…
Theme
Spoiler:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://wildlions.forumieren.de/
Sukaienjeru Dorakyura
Mitglied der Vizard
avatar

Anzahl der Beiträge : 196
Ort : irgendwo im Nirgendwo

BeitragThema: Re: Shopping Center   Sa März 12, 2011 4:52 pm

''Hm, nicht schlecht, nur leider muss ich dich jetzt bitten vor deinen Freunden in der Soul Society den Mund zu halten,'', sagte Dorakyura, während er mit seinen Fingern auf dem Griff seines Schwertes herumtippte, ''sonst könnte es sein, dass du nicht mehr in einem Stück wieder dorthin zurückkerhrst. Aber da ich dich ja eben erst gerettet habe, bist du mir auch noch einen gefallen schuldig oder?''. Der Vizard war ernst und bereit, seine Drohung war zu machen. Wenn eine einzige Shinigami von ihm wusste, wäre das schon nicht so schlimm, wenn ihr es jedoch gefiel herumzutratschen, konnte er sie nicht wieder gehen lassen. ''Ich denke wir verstehen uns?''.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Victoria
4. Offizier der 11. Kompanie
avatar

Anzahl der Beiträge : 239

BeitragThema: Re: Shopping Center   Sa März 12, 2011 5:09 pm

Aufmerksam verfolgte sie seinen Satz und durch seine Drohung fiel sie auf den Bodn und schaute ihn etwas beänstigt an. "Ja ne kein Ding... ich glaub weniger das ich es nötig habe jemand andern zu erzählen das ich hier war und dich kenengelernt habe... Interessiert auch keinen" meinte Victoria ruhig und kein Stück beeinträchtigt durch die Droung. Es Stimmte, Shinra war weg gewesen und der Rest war auch beschäftigt. Was sollte sie da groß machen? Wie ein Dorn im Auge war sie doch gewesen. "Keine Angst du musst mich nicht in Einzelteile zurück schicken" lachte Victoria und warf ein Blick zu seinr Hand die auf dem Schwert lag. Irgendwie war er unheimlich gewsen. Warum war er grad so nett gewesen? Victoria wollte doch gar nichts böses. Victoria lief zu ihm und grinste. Jedoch traute die grau äugige ihn nicht anzufassen. Er war um so näher sie war immer unheimlicher geworden. Das war gut gewesen, so war er nicht so langweilig gewesen. "Oder stehst du darauf eine kleine Dame in Stücke zu schneidn?" fragte Victoria leise und kicherte leise.

_________________
Ein Traum in alle Winde zerstreut-
Eine verblassende Erinnerung
Eine verblassende Erinnerung wie ein
In alle verwinde verwehter Traum
Ich möchte diese Bruchstücke zusammenfügen…
Deine und meine…
Theme
Spoiler:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://wildlions.forumieren.de/
Sukaienjeru Dorakyura
Mitglied der Vizard
avatar

Anzahl der Beiträge : 196
Ort : irgendwo im Nirgendwo

BeitragThema: Re: Shopping Center   Sa März 12, 2011 5:27 pm

Victoria versicherte Dorakyura, dass sie ihn nicht verraten würde und schien auch glaubwürdig dabei. ''Sehr schön, dann hast du auch nichts vor mir zu befürchten. Achja, wie läuft es denn so in der Soul Society? Habt ihr demnächst mal wieder vor, eure Arbeit ordentlich zu verrichten? Das würde mir nämlich einiges an Arbeit ersparen. Und darf maan fragen in welcher Einheit du bist? So wie du aussiehst schätze ich mal die vierte, aber man weiß ja nie. , sagte er, während er sie begutachtete. Als er so darüber nachdachte, freute er sich sogar ein wenig, dass sie da war, denn das gab ihm Hoffnung, dass die Shinigami wenigstens noch ein wenig ihrer Pflicht nachgingen. Sie schien sich außerdem ein wenig vor ihm zu fürchten, was ihm ebenfalls gefiel, da er sie kaum kannte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Victoria
4. Offizier der 11. Kompanie
avatar

Anzahl der Beiträge : 239

BeitragThema: Re: Shopping Center   Sa März 12, 2011 6:06 pm

Der verriet Rory nicht mal den Namen und dann stellte der auch noch Fragen. Das war ja perfekt!
„Nichts von Vorstellen gehört? So was ist ziemlich unhöflich…“ meinte Victoria und kicherte leise. Es war nicht ernst gemeint aber ein Versuch war es ja Wert.
Hm.. sollte die kleine wirklich sagen woher sie kommt und wo sie hin gehörte? Naja es war ja eher peinlich, wenn er meinte sie sei in der 4. Es konnte ja nicht schaden. „Tut mir Leid, aber ich bin in der 11. Enttäuscht? Naja ich sehe auch nicht so aus, was sehr positiv ist“ meinte die kleine und lief um ihn herum. Sie begutachtete ihn gut und versuchte heraus zu finden, ob die violett haarige ihn schon mal gesehen hatte.
Ne eigentlich nicht, aber warum? Wir Außer SS machen immer unsere Arbeit… wenn wir nicht grad damit beschäftigt waren Momentkiller zu spielen oder sonst was. Die grau äugige verzog das Gesicht leicht und dachte nach. „Also ich mach meine Arbeit….“ Murmelte Victoria kleinlaut. Wirklich was gegen ihn sagen wollte sie nicht.

Bevor die kleine jedoch eine ntwort abwarten konnte bemerkte sie ein paar Hollows in der nähe. "Es tut mir Leid, aber ich muss den Vizard nun allie lassen... Arbeit ruft..." sagte Victoria und zog schon ihr Schwert. Endlich konnte sie ein paar gedanken zerschlagen. Victoria deutete eine verbeugung zur Entschuldigung an und lief auch schon los.

tbc: Kleiner Park

_________________
Ein Traum in alle Winde zerstreut-
Eine verblassende Erinnerung
Eine verblassende Erinnerung wie ein
In alle verwinde verwehter Traum
Ich möchte diese Bruchstücke zusammenfügen…
Deine und meine…
Theme
Spoiler:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://wildlions.forumieren.de/
Sukaienjeru Dorakyura
Mitglied der Vizard
avatar

Anzahl der Beiträge : 196
Ort : irgendwo im Nirgendwo

BeitragThema: Re: Shopping Center   So März 13, 2011 4:11 pm

Victoria rannte nun aus dem Shopping Center, angeblich starteten Hollows einen Angriff auf Karakura. Dorakyura musste überlegen, ob er dabei helfen sollte, einerseits würden die Shinigami seine Hilfe gut gebrauchen können, anderseits würde dann seine Tarnung auffliegen. Er beschloss zum Park zu gehen und sich erstmal im Hintergrund zu halten, wenn seine Hilfe benötigt würde konnte er dann noch eingreifen. ''Ich fass es nicht, die Shinigami scheinen ja endlich wieder ihre Pflicht zu erfüllen...'', sagte er zu sich selbst, denn er war wirklich überrascht darüber, was die Shinigami plötzlich für ein Engagement an der Hollowjagd zeigten. Daraufhin machte er sich auf zum Park.

--->
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Shopping Center   Do März 24, 2011 8:21 pm

First Post

Marisa schlenderte durch das Einkaufscenter. Sie wusste das alle Blicke auf sie gerichtet waren. Das hatte einen guten Grund. Ihr sexy Outfit was sehr viel, manche würden sagen zu viel, von ihrem Köper Preis gab. Ihr letztes Opfer war schon drei Tage her und dem Mädchen durstete es nach Blut. Sie wollte töten. Egal wen. Frau Mann Kind, es war ihr gleich. Sie war auf Beutezug. Doch noch hatte sie kein geeignetes Opfer gefunden. Höchstwahrscheinlich würde es diesmal ein Mann sein. Vielleicht würde sie sich vorher noch etwas mit ihm Vergnügen, in sexueller Hinsicht versteht sich, bevor sie ihn genüsslich töten würde. Sie blickte von Schaufenster zu Schaufenster aber interessierte sich nicht wirklich für die Waren. Bald war es soweit. Sie würde töten.

Outfit
Spoiler:
 
Nach oben Nach unten
Sukaienjeru Dorakyura
Mitglied der Vizard
avatar

Anzahl der Beiträge : 196
Ort : irgendwo im Nirgendwo

BeitragThema: Re: Shopping Center   Mi März 30, 2011 7:28 pm

Dorakyura rannte durch das Shopping Center. Viele Leute waren da, was seine suche nach Makoto nicht grade einfacher machte. Doch er musste ihn finden, bevor er auch noch Yumi oder Akemi von dieser Schnapsidee überzeugen würde. So viele Menschen, aber kein Makoto, die Suche war wohl ziemlich aussichtslos, bis dem Vizard eine Idee kam, es konnte ihn kein Mensch warnehmen, also konnte er sich auch ruhig bemerkbar machen. ''Makoto Itami!'', rief er so laut er konnte, ''Wo bist du Makoto? Komm gefälligst raus!''. Er hoffte, dass Makoto ihn hören würde, er konnte mit seinem Plan größeren Schaden anrichten als er dachte...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Makoto Itami
Mitglied der Vizard
avatar

Anzahl der Beiträge : 219
Ort : Hamburg

BeitragThema: Re: Shopping Center   Do März 31, 2011 11:55 am

CF: Cafè

Nachdem Makoto langsam das Cafe verlassen hatte steuerte direkt auf die Quelle der Rufe, nämlich auf Sukaienjeru. Er war wirklich überrascht warum dieser Vizard plötzlich doch seine Nähe suchte, da er eigentlich gesagt hatte, dass er nichts mit Makoto zutun ahben wollte. Aber Zufälle gab es bekantnlich ja immer wieder.
Nun kam der Vizard in sein Blickfeld und Makoto setzte ein fröhliches Lächeln auf, als er weiter auf hin zuging. Als er nur noch 10 Meter entfernt war hob er langsam eine Hand und winkte seinem Gegenüber zu. "Hallo mein Bester! Was verschafft mir die Ehre deines Erscheines?? Ich dachte du wolltest dich mir nicht anschließen??", fragte er verwundert und blieb dann vor ihm stehen, "Nja ist ja auch egal... Moment, nach deinem Gesichtsausdruck scheint es nicht so als ob du deine Meinung geändert hast, oder?? Was willst du dann von mir?"
Makoto war nach dieser Wendung ein wenig überrascht, blieb er aber cool und hielt sein fröhliches Lächeln aufrecht. Doch egal was passieren würde, Makoto war auf fast alles gefasst.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sukaienjeru Dorakyura
Mitglied der Vizard
avatar

Anzahl der Beiträge : 196
Ort : irgendwo im Nirgendwo

BeitragThema: Re: Shopping Center   Do März 31, 2011 2:44 pm

Makoto hatte ihn tatsächlich gehört und kam auf ihn zu. Er hatte wieder dieses viel zu fröhliche Lächeln im Gesicht Und begrüßte ihn freundlich. Schließlich kam die Frage nach dem Grund für Dorakyuras erscheinen, immernoch sehr ernst antwortete dieser: ''Ich bin hier, um dier deine lächerliche Idee auszutreiben, bevor du dich noch in große Schwierigkeiten bringst, die Umsetzung deiner Pläne könnte nämlich schädlicher sein als du denkst. Um dr ir zu verdeutlichen wie schädlich das sein kann, bitte ich dich darum, dir einmal diese Frage zu stellen: Was ist eigentlich ein Hollow? Und komm jetzt nicht mit: Ein böses, spirituelles Monster, das gerne andere Seelen frisst, ich möchte das du genau über diese Frage nachdenkst, dann wirst du nämlich erkennen, dass seinen inneren Hollow zu verlieren gefährlicher sein kann, als ihn in sich zu behalten.''. Dorakyura hoffte, dass sein Gegenüber schlau genug war, um zu verstehen, was er meinte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Makoto Itami
Mitglied der Vizard
avatar

Anzahl der Beiträge : 219
Ort : Hamburg

BeitragThema: Re: Shopping Center   Do März 31, 2011 9:13 pm

Makoto schaute sein Geggenüber verwirrt n, als dieser ihn fragte was ein Hollow war. Er legte seinen Kopf schief und kratzte sich verwirrt am Kopf. "Was für mich ein Hollow ist?? Hmm... du stellst mir komische fragen... denkst du wirklich, dass mich, dass von meinen Vorhaben abbringen würde??", fragte er belustigt nickte ihn jedoch an, "Aber gut... ich werde deine bitte erfüllen..."
Makoto schloss seine Augen und konzentrierte sich auf diesen einen Gedanken. Einen Hollow. Vor seinem geistigen Auge teuachte ein Hollow auf und Makotos gedanken drehten sich um dieses Geschöpf. Ein Hollow... Was ist ein Hollow... Was macht einen Hollow aus... worin utnerscheiden wir Shinigami und die menschen sich von ihnen?? Sie sind böse Seelen die den Weg zur Soul Society verloren haben und daher in der Dunkelheit leben. Sie ernähren sich von Seelen um zu überleben und sich weiterzuentwickeln.... ob sie Alternativen haben?? ... Und geläutert und befreit wird ein Hollow durch die Klinge eines Shinigami. Damit bilden sie das Gegenstück zu den Shinigami... dachte Makoto und ris seine Augen auf, als er die Stimme hörte die sich jetzt in seinem Kopf breit machte. "Hey... du überlegst endlich wie toll es doch eientlich ist ein Hollow zu sein, oder Makoto??", fragte die Stimme die Makoto am meisten verachtete. Schweig Hollow! Du hattest deine Chance und ich habe dich besiegt! Danach hörte Makoto nur ein leises Lachen... danach verstummte der Hollow. Jetzt zuckten Gedankenblider in Makotos Kopf herum von der Nacht in der 12. Kompanie, wo sie Makoto in einem Experiment dazu gebracht haben in seine wahre Hollowform zu gehen.
Der Vizard schüttelte seinen Kopf um diese Gedanken zu verdrängen und schaute Sukainjeru jetzt ernst an. Dieser kurze Augenblick hatte gereicht um ihn wieder in seinem Ziel zu stärken. "Hmmm... ich weiß nicht was du mit dieser Frage bezwecken wolltest... aber gerade deswegen will ich die inneren Hollows bannen und auch alle realen Hollows vernichten! Es mag sein, dass nicht alle Hollows so sind wie die normalen... aber ich habe meine Gründe... und wenn du mir nicht helfen willst, dann musst du es auch nicht, aber ich werde nicht wegen dir damit aufhören, wo ich gerade angefangen habe.", sagte er ernst und hob leicht seinen Mundwinkel.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sukaienjeru Dorakyura
Mitglied der Vizard
avatar

Anzahl der Beiträge : 196
Ort : irgendwo im Nirgendwo

BeitragThema: Re: Shopping Center   Do März 31, 2011 9:57 pm

Anscheinend dachte Makoto wirklich über diese Frage nach, sein Lächeln verschwand und wurde zu einem ernsten Blick, für eine kurze Zeit sah er sogar wirklich überrascht aus, entweder er hatte nun verstanden, oder er sträubte sich immernoch zu sehr gegen seinen inneren Hollow, und damit auch gegen sich selbst. Dorakyura tippte auf das zweite, er kannte Makoto zwar noch nicht sehr lang, im Grunde genommen gar nicht, jedoch kannte er ihn gut genug, um so eine Situation von ihm zu erwarten. Er hatte wohl noch immer nicht verstanden, was einen Hollow wirklich ausmacht. Wie einem kleinen Kind musste ihm das nun erklärt werden, wäre ja auch zu schön gewesen, wenn er selbst darauf gekommen wäre. ''Du hast die Frage wie erwartet falsch betrachtet, dabei sagte ich dir doch grade, dass du nicht an die bösen, spirituellen Monster die gerne Seelen fressen denken sollst, oder? Na gut, dann will ich dich mal aufklären. Ein Hollow ist nicht, was viele denken, einfach ein böses Wesen, nein, das, was einen Hollow wirklich ausmacht ist, dass er genau das verkörpert, was für alle Lebewesen Lebensnotwendig ist: Instinkte, Überlebenswille. Bevor ein Hollow zu einem Arrancar wird handelt er unüberlegt und aus dem Bauch heraus, wie soll er auch anders, er ist ja bloß eine verkörperung von Instinkten. Was passiert also, wenn ein Shinigami zum Vizard wird, nimmt ein Hollow einen platz in der Seele des Shinigami ein, und nun rate doch mal, welchen Platz? Damit etwas dazukommt, muss etwas von gleichem Wert abgegeben werden, ein equivalenter Tausch, auch wenn das Produkt nachher einem gefällt oder nicht. Nun, was für ein equivalenter Tausch findet hier wohl statt? Du verlierst all deine Instinkte un bekommst dafür einen Hollow, er hat die gleichen Funktion, nur ein paar Nebenwirkungen, ob nun positive oder negative, das liegt im Blickwinkel des betrachters. Worauf ich schließlich hinaus will ist: Überlege dir mal die Folgen, die auftreten würden, wenn du deinen Hollow verlieren würdest: Deine alten Instinkte sind weg und du vertreibst auch noch deine neuen. Rate mal was dann passiert: Du hast dann weder Spontanität, noch einen überlebenswillen, noch irgendwelche anderen Instinkte. Du kannst nichts mehr spontan entscheiden, du kannst zwar darüber nachdenken, jedoch nie eine Entscheidung treffen. Irgendwann wirst du erbärmlich verhungern, da du durch deinen fehlenden Überlebenswillen nich hungrig wirst, und somit nicht mehr in der Lage bist, dich für dein überleben zu ernähren. So und nun Frage ich dich: Willst du wirklich deinen Hollow, der für dein Leben zwingend notwendig ist, wirklich verlieren?''...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Makoto Itami
Mitglied der Vizard
avatar

Anzahl der Beiträge : 219
Ort : Hamburg

BeitragThema: Re: Shopping Center   Do März 31, 2011 10:51 pm

Makoto war wirklich überrascht von der Erklärung, die er von Sukaienjeru bekam. Er weitete bei jeden Wort ein wenig weiter seine Augen und dachte sich dabei nur, was es für eine interessante Theorie es war. Ein Hollow verkörperte Instinkt und den Willen zu Überleben... Er hatte nicht unrecht damit, das gab Makoto zu. Wieder fing sein innerer Hollow an zu lachen und zu Makoto zu sprechen: "HEHEHE... ich bin überrascht, dass dieser Kerl auf meiner Seite ist! ... aber hör auf ihn Makoto! Du jagst ehh etwas unmöglichen nach! Lasse lieber meinen Einflauss zu! Er hat recht mit dem was er sagt. ICH bin dein Instinkt und ICH bin dein Wille zum Überleben! Wir sein Eins Makoto!" Makoto ballte seine Fäuste und schloss eien Augen. Selbst jetzt konnte man erkennen, wie zorning er war. ICH HABE NIE DRUM GEBETEN!!! Es mag sein, dass du diese Funktionen übernommen hast, aber es heißt nicht, dass ich das nicht wieder ändern kann! Wenn es auf normale Weise passieren würde, würde sicher das passieren wie Sukaienjeru gesagt hat, aber wenn ich meinen Plan verfolge... schicke ich dich für immer zu Hölle! antwortete Makoto und er merkte, wie sein Hollow sich zornig zurück zog.
Nun schaute Makoto wieder auf und funkelte Sukaienjeru an. Er machte einen Schritt näher auf ihn zu und schaute ihn böse an. "Jetzt hör mir mal zu, du Hollowfreund! Es mag sein, dass du mit deiner Erklärung recht hast, aber es ändert nichts an den Tatsachen! Denkst du die Opfer eines Hollows interessiert es, dass die Instinkt und den Willen nach Überleben verkörpert?! Ich denke nicht! Schau dich hier um!", sagte er ihm und zeigte auf all die Menschen, die hier im Center waren, "Wurdest du diese Menschen von deinem inneren Hollow verschlingen lassen, wenn er in der Lage dazu wäre? Hollows wollen überleben, ja, aber ihre Methodend dazu sind inakzeptabel! ... Und was deine Theorie bezüglich meines Plans angeht... Du hast recht. Wenn ich es auf gewöhnliche weise versuchen würde, würde es wahrscheinlich so passieren wie du sagst... aber mein Plan ist Fehlerfrei! Wenn ich meinen Wunsch erfülle... wird er zur Realität!" Makoto schaute sein Gegenüber mit einen ernsten, unnachgiebigen und fordernen Blick an. "Ich gebe dir eine letzte Chance! Entweder du schließt dich mir an, und löst dich von deinem Hollow... oder du verwindest und kommst mir nciht in die Quere. Du weißt nicht wie schnell es passieren kann, dass ein Hollow von dir Besitz ergreifen kann... ich werde es verhindern und wage es nicht zu versuchen mich aufzuhalten.", sagte er leise, aber bestimment.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sukaienjeru Dorakyura
Mitglied der Vizard
avatar

Anzahl der Beiträge : 196
Ort : irgendwo im Nirgendwo

BeitragThema: Re: Shopping Center   Fr Apr 01, 2011 9:53 am

Anscheinend blieb Makoto immernoch stur und wurde langsam sogar zornig. Man konnte ihm richtig ansehen, wie er in diesem Moment mit seinem inneren kämpfte. Anscheinend wollte er immer noch in seiner kleinen Traumwelt leben, in der sein Plan keine Konsequenzen mit sich trug. Er faselte etwas von wegen, ein Hollow könnte die Konntrolle über seinen Körper übernehmen. Dorakyura erkannte jedoch nicht wirklich, wo da genau das Problem war, im Grunde brachte das auch nur Vorteile mit sich, solang man die eigene Stärke dazu besaß, dem Hollow in seine Schranken zu weisen und ihm zu sagen, wann Schluss ist. Es war zwar noch nicht wirklich klar, wie alt Makoto war, doch es war immer wieder überraschend, wie manche Leute, die schon weit über hundert Jahre alt waren, so wenig an Weisheit dazugewinnen konnten. Dann sagte Makoto etwas, was das Fass zum überlaufen brachte. ''Wenn er seinen Wunsch erfüllt, wird er zur Realität? Er meint doch nicht etwa...?'', dachte sich Dorakyura, Makoto war wirklich dümmer als er vermutet hatte. ''Und jetzt erzähl ich dir mal was: Denk nicht einmal an das Hogyoku, das ist nämlich die dämlichste Idee die man überhaupt haben kann!'', tadelte er ihn, ''Stell dich nicht gegen die Natur, versuch NIE, die Realität zu ändern, das wird dir nämlich nicht gut bekommen, dafür werde ich persönlich sorgen! Ich gebe dir nun ein wenig Zeit zum Nachdenken, wenn du dann noch immer an deinem Plan festhälst, wirst du deinen schlimmsten Albtraum erleben, nämlich mich! Du kannst weglaufen, aber dich nicht verstecken, ich werde dich so lange jagen, bis du denkst, dass das Leben die schlimmste Strafe war, die man dir hätte geben können! Ich werde dich finden, ich werde dich jagen, ich werde dich töten, der Rest deines Lebens wird von Qualen erfüllt sein, wenn du dir deine Idee nicht aus dem Kopf schlagen solltest! Denk darüber nach, Ist es dir das wirklich wert?''. Das war nicht nur eine leere Drohung, Dorakyura war bereit sie war zu machen, wenn Makoto an seinem Plan festhalten sollte. Wohlmöglich, dass seine Strafe noch viel schlimmer ausfallen konnte als grade beschrieben. Das Hogyuku hat der Soul Society schon vie Ärger beschert, sie würden sowas nich noch einmal zulassen. Doch die Soul Society war grade Makotos kleinstes Problem...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Makoto Itami
Mitglied der Vizard
avatar

Anzahl der Beiträge : 219
Ort : Hamburg

BeitragThema: Re: Shopping Center   Fr Apr 01, 2011 3:33 pm

Makoto funkelte sein Gegenüber immer noch an, als dieser anfing zu begreifen, was Makoto eigentlich vor hatte. Er fing an ihn zu tadeln und meinte dabei, dass Makoto sich nicht gegen die Natur stellen sollte und wenn er es doch täte, würde Sukainjeru selbst zu seinem schlimmsten Alptraum werden. Makoto schüttelte belustigt seinen Kopf bei dieser Drohnung und legte seinen Kopf schief. "Wer sagt denn, dass wie Vizards natürlichen Ursprungs sind? Die ersten Vizards wurden von Aizen erschaffen.. mithilfe Hogyoku. Wer sagt also, dass wir zur Natur gehören?! Es mag sein, dass wir jetzt "natürlichen Urspunges" sind, aber die Hollowfikation wurde von den Shinigami "künstlich erschaffen"! Daher würde es kein Verbrechen an der Nutur darstellen, wenn ich den Fehler korrigiere oder modifiziere. Außerdem will ich nicht die Weltherrschaft oder sowas... ich will die Reale Welt beschützen und jeden Hollow ausradieren, der es wagt jagt auf Menschen zu machen! Daran ist nichts falsches und dir bin ich keine Rechenschafft schuldig... ", sagte er und schmunzelte bei den Drohungen des Vizards, "sag das nicht... es würde dir nicht bekommen. Ich habe dir gesagt, dass ich mein Ziel nicht aufgeben werde und wenn du mich jagen willst, bitte. Auf den Versuch bin ich nämlich gespannt. Du kannst es auch gleich an Ort und Stelle versuchen... aber nicht hier. Wie gesagt... ich will die Menschen beschützen und selbst wenn du muich jetzt angreifen würdest, würde ich keine Leben gefährden. Du magst deinem Hollow nachgeben und versuchen ihn zu erhalten... aber ich werde es nicht tun..."
Mit diesen Worten drehte sich Makoto um und ging langsam los. Er hob lässig seinen Arm und winkte Sukainjeru zum Abschied zu. Er hatte wieder sein frhliches Lächeln aufgelegt und steckte nun die Hände in die taschen seiner Hose. Er hatte den Vorteil, gegenüber Sukaienjeru, dass er in einem unauffindbaren Gigai steckte, wobei er es nicht tat. Makoto spürte also genau das Reiatsu des Vizards und konnte dementsprechend reagieren. Makoto war gespannt ob der Kerl wirklich genug Mut hatte ihn jetzt anzugreifen...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Tsuki Shingetsu
Nr. 1 der Espada
avatar

Anzahl der Beiträge : 89
Ort : Österreich

BeitragThema: Re: Shopping Center   Fr Apr 01, 2011 5:46 pm

CF: Knochenwüste ~ Staubwüste

Das Garganta öffnete sich in einem Shoppingcenter. Die Menschen schienen vollkommen ruhig zu sein, und es bestand ja auch kein Grund für sie, dass sie unruhig wurden. Immerhin war kein Hollow in der Nähe, und sichtbar war Tsuki auch nicht für sie. Doch das Prequisa des Arrancar machte sich sofort bemerkbar. Er spürte eine Seele, die der eines Shinigamis sehr ähnlich war, aber dennoch etwas von einem Hollow hatte. Konnte es sein, dass es Shinigami gab, die wie Hollow SHinigamikräfte injiziert bekommen hatten, Hollowkräfte bekommen hatten? Möglich wäre es. Tsuki hatte bei der Ankunft seinen spirituellen Druck stark gesenkt - wahrscheinlich würde er - wenn man ihn aufspüren konnte - als normaler Shinigami durchgehen, vielleicht auch als einer mit einer etwas höheren Reiatsumenge - also ein Sitz einer Kompanie. Er würde nachsehen, was die Mischseele die er gespürt hatte vorhatte. Denn wo einer war da konnten noch mehr sein. Und falls sie sich schon mit den Fullbring verbündet hatten, wäre es Information - egal welche Situation kommen würde, sie war für den Espada nur vorteilhaft...

_________________
Talk ~ Think ~ Other ~ Skills

Charakter | Fähigkeiten
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sukaienjeru Dorakyura
Mitglied der Vizard
avatar

Anzahl der Beiträge : 196
Ort : irgendwo im Nirgendwo

BeitragThema: Re: Shopping Center   Fr Apr 01, 2011 8:52 pm

Makoto redete etwas etwas vonwegen, die Vizards seien auch nicht natürlichen Ursprungs, Aizen hätte sie mit dem Hogyuku erschaffen. Diese Informationslücke, das Hogyuku wurde erst nach der Entstehung der Vizards erschaffen, wurde einfach mal ignoriert. Dann drehte sich Makoto weg, er sagte er würde hier nicht kämpfen um die Menschen keiner Gefahr auszusetzen. Dorakyura lachte herzlich über diese Aussage, kaum zu glauben wie naiv diese Person war, nun steckte seine Aussage voller wiedersprüche. ''Du Narr!'', beschimpfte er ihn, ''Hast du denn nicht bemerkt, dass du dir selbst wiedersprichst? Du willst das Hogyoku, gleichzeitig machst du dir Sorgen um das Wohl der Menschen. Macht verändert Leute Makoto, wenn du so viel Macht besitzt, bist du eine größere Gefahr für die Menschheit als dein Hollow je sein kann!''. Langsam zog Dorakyura nun sein Schwert, immernoch mit einem breiten Grinsen im Gesicht. ''Machen wir einen Kompromiss, du lässt dich töten, ohne dich zu wehren, dann brauchst du dir keine Sorgen mehr darüber zu machen, den Menschen zu Gefährlich zu werden.'', schlug Dorakyura vor, mit dem Schwert in der rechten Hand. Dann tauchte er per Shunpo vor Makoto auf und hieb mit seinem Schwert nach seinem Hals...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Makoto Itami
Mitglied der Vizard
avatar

Anzahl der Beiträge : 219
Ort : Hamburg

BeitragThema: Re: Shopping Center   Sa Apr 02, 2011 11:39 am

Nachdem Makoto Sukainjeru seine Antwort dagebracht hatte, ging er einfach davon. Er hatte genug von diesen Typen aber hörte natürlich noch seine beleidigung und was er danach sagte. Makoto blieb stehen, drehte sich aber nicht um. "Ich bin ein Narr?? Interessant... du gehst doch hier von einem Schema aus, welches sich auf das Hogyoku bezieht. Mein WUnsch, die Welt der Menschen zu beschützen steht über allen persönlichen Gefühlen... Aber sie gesagt... ich brauche mich nicht vor dir rechtfertigen.", sagte er nur.
In diesen Moment spürte er, wie Sukainjeru schnell auf ihn zukam und der Itami wusste, dass der Kampf nun wirklich began. Er seuftzte und dachte nur Hoffentlich passiert meinen Gigai nichts!. Mit diesen Gedanken verliess er seinen Gigai und sprang schnell zurück um dien Hieb von Sukainjeru zu entgehen, was ihn auch ohne Mühe gelang. Er stand nun an der Tür des Shoppingcenters und lächelte fröhlich, wassein Pokerface darstellte. "Nananana... Das war aber nicht nett! Erst aus dem Hinterhalt angreifen und dann auch noch mit diesen Kampf die Menschen hier gefährden... und mich dann als den Bösen darstellen?! Du bist mir ja einer! Wetten du denkst, dass Menschen entbehrlich sind??", sagte er und kicherte leicht als er die Tür öffnete, "Wenn du mich wirklich töten willst... dann tu es an einem Ort, wo du niemanden außer mir verletzten kannst... folg mir..."
Mit diesen Worten verschwand Makoto mit einem zwinkern, per Shunpo. Er stand nun über der Stadt, im Himmel und wartete darauf, dass Sukainjeru ihm folgte. Ihm gefiel es nicht, dass er hier gegen einen VIzard kämpfen sollte, aber wenn er ihm im Weg stand musste es sein.

TBC: Himmel über der Stadt
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Shopping Center   

Nach oben Nach unten
 
Shopping Center
Nach oben 
Seite 1 von 4Gehe zu Seite : 1, 2, 3, 4  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Die ARGE lebt Die ARGE Breisgau-Hochschwarzwald lebt
» Jobcenter dürfen keine Forderungen vollstrecken, da sie keine Behörden sind. HARTZ IV URTEIL: Jobcenter SIND KEINE ÄMTER!
» Isolierte Anfechtung, Kenntnis der Rechtsfolgen, Rechtsfolgenbelehrung, Sanktionsbescheid
» Änderungen ab 4/2012 Arbeitsamt/ Jobcenter
» Das Pokémon-Center von Abidaya City

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Bleach Society RPG :: RPG Welt :: Karakura Town-
Gehe zu: