Bleach Society RPG
Unser Forum ist Umgezogen!
Bitte meldet euch in unserem neuen Forum unter der url: http://bleach-society.forumieren.com/forum an.

>Klick hier< um zum neuen Forum zu gelangen.



Neuster User: Grimmjow
 
StartseiteFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Ähnliche Themen
Die neuesten Themen
» Zum tanzenden Schwert
Mi Nov 26, 2014 4:34 pm von Grimmjow

» Nerima - Be my Slave
So Jul 31, 2011 11:41 am von Gast

» Tales of Phantasia - ToP
Mo Jul 25, 2011 6:49 pm von Gast

» Partnerschaftsanfrage - Bloody-Rose
Do Jul 07, 2011 3:50 pm von Gast

» The Journey
Do Jul 07, 2011 3:50 pm von Gast

» Anfrage von Crimson Empire
Mi Jul 06, 2011 9:00 pm von Gast

» Akito Akuma ,Captain der 9. Division [ fertig ]
So Jun 26, 2011 5:47 am von Souta Hakuno

» Es ist endlich so weit!
So Jun 26, 2011 12:47 am von Kunshi Seijin

» Park
Fr Jun 24, 2011 9:11 pm von Sukaienjeru Dorakyura


Austausch | 
 

 Krankenzimmer

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
AutorNachricht
Katsutoshi Kurogane
Nr. 2 der Espada
avatar

Anzahl der Beiträge : 380

BeitragThema: Re: Krankenzimmer   Do März 17, 2011 6:15 pm

Die Intensivität der Küsse stieg stark und die Zungen der beiden tanzten einen wilden Tanz. Amaya wollte mehr und machte ihm das auch klar. Langsam fuhr er mit der rechten Hand über den Rücken der Espada, öffnete dann ihr bauchfreies Oberteil, sodass sie nun obenrum nurnoch ihren BH trug. Mit einer Hand fuhr er über diesen, mit der anderen strich er sanft über ihre Wange während er die Küsse noch intensiver werden ließ.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Amaya
Nr. 3 der Espada
avatar

Anzahl der Beiträge : 154
Ort : ~ at Hell ~

BeitragThema: Re: Krankenzimmer   Do März 17, 2011 6:46 pm

-> FSK
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Amaya
Nr. 3 der Espada
avatar

Anzahl der Beiträge : 154
Ort : ~ at Hell ~

BeitragThema: Re: Krankenzimmer   Mo März 21, 2011 2:41 pm

Zusammenfassung des FSK-Bereiches:
Spoiler:
 

Amaya hatte nicht bemerkt das der Espada ebenfalls aufsatdn und erschrack etwas. Dann schenkte sie ihm ein Lächeln und sprang leichtfüßig und elegant aufs Fensterbrett und setzte sich hin, so das ihre Füße nach draußen baumelten. "Ach, an nichts bestimmes eigenltich.Ich mache mir nur etwas Sorgen. In letzter Zeit gab es so viele Kämpfe. Ich habe etwas Angst, dass ist alles." Ein Espada der Angst hatte...na das war etwas ganz neues.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sokotu Hasari
Nr. 4 der Espada
avatar

Anzahl der Beiträge : 23

BeitragThema: Re: Krankenzimmer   Mo März 21, 2011 8:18 pm

(ooc: So,hoff das ist auch für Katsutoshi okay,dass ich hier so hereinplatzend mitschreibe,Hikari/Amaya hatte nämlich vorgeschlagen,dass ich hier mitschreiben könnte! )

Cf: Knochenwüste

Zurück kam er aus sandigen Gegend ins Schloß hinein,um das fortzusetzen,was er eigentlich weiterführen wollte,wäre diese Hollowgruppe nicht gewesen,die gemeint hätten,etwas gegen einen Espada,oder gar den Mauern von Las Noches ausrichten zu können.Er sah sich weiterhin um und kam dabei an einem Gebäude vorbei,das sein Interesse geweckt hatte.Es war wohl so etwas,wie die Station für die Verletzten und Kranken.Aber er fragte sich,wer überhaupt hier medizinische Kenntnise besaß,um andere Arrancar,geschweige denn Espada,heilen zu können.Natürlich hatten einige Espada auch die Fähigkeit der Regeneration,aber was ist mit Siegeln,oder starken Kido-Sprüchen,die nicht von selber geheilt werden konnten?Wer hatte solch starke medizinische Fertigkeiten,so etwas zu beseitigen?
Während er so nachdachte und das Gebäude betrat,kam er am Krankenzimmer vorbei,aus denen er einige Stimmen hören konnte.Hm...ich muss sagen,dass ich seit längerer Zeit keine anderen Espada mehr zu Gesicht bekommen habe...sollten da welche sein?Er öffnete die Tür und er hatte Recht.Hier waren 2 Espada,die anscheinend ein Gespräch führten."Uhm...störe ich?",fragte der Quatro Espada,während er die beiden kurz musterte."...da ich sonst Bescheid geben wollte,dass es vermehrte Angriffe auf das Schloß gibt...Es sind zwar harmlose,kaum welche von Bedeutung...aber ich denke,ich sollte davon Bescheid geben",meinte Sokotu,nicht wissend,wovon er sonst reden sollte,da er ja nicht oft mit Gleichgesinnten zusammen war und eine ganze Zeit hier alleine herumgelaufen ist.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Katsutoshi Kurogane
Nr. 2 der Espada
avatar

Anzahl der Beiträge : 380

BeitragThema: Re: Krankenzimmer   Di März 22, 2011 6:13 pm

Offtopic: Assassins Creed Brtoherhood ftw :-P



InRP:


Katsutoshi nickte, die Worte der Espada anerkennen. Dann spürte er ein recht starkes Reiatsu, es war unter dem von Amaya und über dem von Nozomu. Daraus schloss der Segunda Espada das dies der Quattro Espada sein musste. Mittels Sonido konnte er frühzeitig in sein Zimmer verschwinden und sich dort anziehen, um rechtzeitig wieder im Krankenzimmer neben Amaya zu stehen und diese leicht anzulächeln. Dann öffnete sich die Tür und der andere Espada trat ein. Während dieser sprach musterte Katsutoshi den Neuankömmling, nickte dann kurz. " Das ist normal. Die Hollows werden von dem starken Reiatsu angezogen. Ich werde mich später mal drum kümmern. " meinte der mit dem Todesaspekt Zerstörung. " Sag lieber bescheid wenn du Shinigami in Hueco Mundo findest. Das wäre bedeutend interresanter. "
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sokotu Hasari
Nr. 4 der Espada
avatar

Anzahl der Beiträge : 23

BeitragThema: Re: Krankenzimmer   Di März 22, 2011 6:57 pm

ooc: Assassino Assassini! Wink

"In der Tat...aber allein der Logik halber hätten sie hier nicht lange überlebt.Dafür hätte ich bei Sichtkontakt gesorgt..." Und das hätte er in der Tat,denn es brauchte einiges,überhaupt in diese "Festung" hineinzukommen,dies auch noch unbemerkt zu tun und dann auch noch unbemerkt durch die Straßen zu laufen,ohne,dass es nur ein Arrancar hätte bemerken können,das wäre ein Gegner nach seinem Geschmack gewesen."...schließlich gibt es nicht gerade zu Hauf starke Shinigami..." murmelte Sokotu vor sich leise hin,dessen Lippenbewegungen gerade noch so aus seiner schattigen Kapuze heraus verfolgt werden konnten.Und es sah so aus,als ob genau jene anfingen,sich zu einem sehr kleinen,düsteren Lächeln zusammenzuformen,die allerdings auch aprupt aufhörten.Man konnte eigentlich schon sagen,dass ihm sehr langweilig war,denn im Grunde genommen sah er Kämpfe meistens nur als notwendiges Mittel zum Zweck an.Dass er also innerlich fast schon darauf hoffte,dass mal ein Leichtsinniger es tatsächlich schaffen würde,hier rein zu gelangen,zeugte von der Langenweile,die ihn plagte und die Besichtigung des Schloßes konnte ihn auch nicht ewig beschäftigen.

Er musterte erneut kurz die beiden vor ihm gegenüberstehenden Espada.Da er die Gesichter bereits vor einiger Zeit irgendwo einmal gesehen hatte,versuchte er sich daran zu erinnern,welche Nummern sie trugen.Und da kam es dem Quatro Espada bereits.Sie besaßen beide eine Nummer,die jeweils vor bzw. über,wie man es auch nennen mag,seiner eigenen war.Das wiederrum würde heißen,dass sie wohl mehr Ahnung hier hätten,als einige andere,weshalb er aus seiner kurzen Musterung auch direkt anfing zu fragen."Da ich nach einiger Zeit mal wieder andere gefunden habe,würde ich auch gerne die Frage stellen...gibt es irgendetwas zu tun?",fragte er kühl,während er seine Arme begann zu verschränken und sich am Durchgang der Tür anzulehnen.

_________________
"Reden",Denken,Handlung.Sonstige Personen,die mal eben gespielt werden müssen,werden in Farben dargestellt!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Katsutoshi Kurogane
Nr. 2 der Espada
avatar

Anzahl der Beiträge : 380

BeitragThema: Re: Krankenzimmer   Di März 22, 2011 7:17 pm

Katsutoshi nickte kurz und als der Quattro Espada dann nach einer Aufgabe fragte lächelte der Arrancar kurz finster. " Vor kurzem habe ich zusammen mit dem Quinto Espada einen Angriff gegen die Menschenwelt geleitet. Dort konnten wir dann die Kampfkraft einiger Shinigami analysieren. Eine wirkliche Bedrohung stellte nur der Kommandant dar, gegen den ich gekämpft habe. Wenn der Rest der Kommandanten schwächer ist, würde eine Invasion auf Soul Society kein Problem darstellen. "
Worauf Katsutoshi hinauswollte war recht klar: Ein Angriff auf sie Soul Society. " Die Menschenwelt war ein kleiner Fisch im NEtz eines Fischers. Worauf ich hinauswill ist: Sammle ein paar Hollows und einige Arrancar und bereite dich auf einen Angriff vor. Unsere Wissenschaftler arbeiten zur Zeit an einem Weg nach Soul Society. Sobald dieser geöffnet ist solltest du bereit sein. "
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sokotu Hasari
Nr. 4 der Espada
avatar

Anzahl der Beiträge : 23

BeitragThema: Re: Krankenzimmer   Di März 22, 2011 7:45 pm

Interessant,was er da hörte.Aber widerrum auch nicht.Eine Invasion auf die Shinigamiwelt...er konnte es sich nicht wirklich vorstellen,dass das bereits der stärkste Kommandant gewesen war,gegen den Katsutoshi da gekämpft haben soll.Das würde ja zum einen bedeuten,dass ein Angriff mit keiner großen Anstrengung verbunden wäre,da alle anderen gerade mal auf einem Niveau von Sokotu waren und viele,die das waren,gab es bestimmt nicht.Aber wenn er widerrum die Nummer von ihm bedachte...nun,er war die No2.Also hätte Hueco Mundo nur noch No1,falls es doch stärkere Gegner dort gab.Und das würde sich der Quatro Espada schon eher vorstellen können,immerhin war es die Soul Society.Hätten die Arrancar es einnehmen wollen,hätten sie es dann genauso gut vor 100 Jahren tun können.Sokotu gab nur ein "Hm" von sich und nickte,als er gesagt bekam,dass er einige Arrancar und Hollows versammeln sollte.Wobei...wozu waren in der Invasion schwächliche Hollows miteinbegriffen?
"Eine Sache...Hollows...was ist der Grund,dass sie mit einbegriffen sind?Sie wären fast eher eine Last und etwas,das uns im Weg stehen würde,als eine großartige Hilfe.Und außerdem...kämpfen diese nicht meistens nur für sich selber?" Wenn man überhaupt etwas von dem Gesicht,die unter der schattigen Kapuze teilweise versteckt lag,erkennen konnte,welches ein Gesicht,ohne großartigen Gefühle und großer Kälte war,dann wurde es jetzt noch ein Stückchen dunkler und kälter,denn diese Sache war ihm ein Rätsel.Zunächst einmal die Hollows,die sich oft gar keinem unterordnen,was der Espada der Leere nicht nachvollziehen konnte,allein der Logik her müssten sie dies tun,um ihr Überleben besser zu sichern.Und dann die Forderung seines Gegenübers,diese Geister nun um sich zu scharen...war dies wirklich eine gute Idee?Sokotu würde natürlich den Befehl,wenn auch nur mit großem Widerspinst und Groll gegenüber den kleinstarken,nachgehen,immerhin war dies ein höherer Espada,der vor ihm stand.Oder besser gesagt: DIE vor ihm standen.

_________________
"Reden",Denken,Handlung.Sonstige Personen,die mal eben gespielt werden müssen,werden in Farben dargestellt!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Katsutoshi Kurogane
Nr. 2 der Espada
avatar

Anzahl der Beiträge : 380

BeitragThema: Re: Krankenzimmer   Di März 22, 2011 8:06 pm

" Ja, Hollows.... Natürlich meine ich nicht diese kleinen nervigen Viecher, sondern jene die intelligent genug sind zu wissen wem sie zu gehorchen haben. Also Adchujas und Vasto Lorde. Töte ein paar von ihnen, und der Rest wird dir Folge leisten. Nicht aus Respekt, sondern aus der Angst ihre Existenz zu verlieren, alles wofür sie gearbeitet und gekämpft haben. " sagte der Segunda Espada in einem recht emotionslosen Ton" Desweiteren würde die pure Anwesenheit von mehreren Espada und Arrancar die Hollows nicht einmal zu dem Gedanken einer Rebellion kommen lassen. " sprach er einige Minuten später und ging dann zu einem der Krankenhausschränke, zog ein Gefäß aus dem Regal und schluckte wieder 2 Pillen. Er hatte sich gemerkt welches Gefäß Amaya genommen hatte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sokotu Hasari
Nr. 4 der Espada
avatar

Anzahl der Beiträge : 23

BeitragThema: Re: Krankenzimmer   Di März 22, 2011 8:16 pm

Um ehrlich zu sein,Sokotu verstand die Logik hinter dem,was ihm Katsutoshi sagte,nicht so ganz.Sie würdem ihm folgen?Wo ist der Sinn dahinter?Wenn ihm keiner zuvor folgte,wieso sollten sie es nun tun?War es tatsächlich Angst?"Hm...nun gut,wie du meinst.Ich werde mich darum kümmern..." Nun beendete er seine Armstellung wieder und ließ sie hinunterhängen,ebenso hörte er auf,sich am Türdurchgang anzulehnen.Er drehte sich gerade um,als ihm noch etwas anderes einfiel."Uhm,eine weitere Frage fällt mir noch ein...wo sind die anderen Espada?Ich habe länger keine mehr gesehen,ihr beiden seid die ersten eurer Art nach so einigen Tagen...",fragte er ihn,doch verwundert,wo die anderen eigentlich hinverschwunden waren.

_________________
"Reden",Denken,Handlung.Sonstige Personen,die mal eben gespielt werden müssen,werden in Farben dargestellt!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Katsutoshi Kurogane
Nr. 2 der Espada
avatar

Anzahl der Beiträge : 380

BeitragThema: Re: Krankenzimmer   Di März 22, 2011 8:29 pm

Katsutoshi wollte sich gerade wieder zu Amaya wenden als der Espada eine weitere Frage stellte. " Ich habe keine Ahnung. Ich weiß lediglich das der Quinto Espada von einer Fraccion zurück aus der Menschenwelt geholt werden soll. " sagte der Segunda Espada, fasste sich dann unter seine Kleidung an den Rücken. Die Wunde war oberflächlich nahezu komplett geheilt. Auch das Reiatsu des Espadas erholte sich recht gut.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sokotu Hasari
Nr. 4 der Espada
avatar

Anzahl der Beiträge : 23

BeitragThema: Re: Krankenzimmer   Di März 22, 2011 9:06 pm

Die Menschenwelt?Was hat er denn da zu suchen?,fragte sich Sokotu selber,verlor aber im selbem Moment wieder das Interesse,da er nun etwas zu tun hatte."Nun gut.Dann werde ich mal nicht weiter stören,ich muss nun Vorbereitungen treffen.",sagte er kühl,während er sich umdrehte und genauso leise und plötzlich den Raum verließ,wie er ihn auch betreten hatte.Ja,Vorbereitungen...aber nicht nur mit Arrancar,oder den Hollows...

tbc: Knochenwüste

_________________
"Reden",Denken,Handlung.Sonstige Personen,die mal eben gespielt werden müssen,werden in Farben dargestellt!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Amaya
Nr. 3 der Espada
avatar

Anzahl der Beiträge : 154
Ort : ~ at Hell ~

BeitragThema: Re: Krankenzimmer   Mi März 23, 2011 6:50 pm

Amaya nikte dem neuen Espada kurz zu. Sie war nicht wirklich an den Gespräch der beiden interresiert und wandte sich dehalb wieder den Sternen zu. Sie hörte das ganze nur mit einem halben Ohr, die Espada interresierte sich nicht sonderlich für Kämpfe oder sonstiges. Aber als Katsutoshi sagte er wolle wieder kämpfen veränderte sich ihre Miene. Kurz blitzte Sorge auf, doch schon verschwand sie wieder. Sie wwollte nicht das es der andere Espada mitbekam. Als der neue Espada wieder ging wandte sie sich an Katsutoshi: "Du solltest noch nicht kämpfen...." meinte sie besorgt aber Blick blieb an den Sternen hängen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Katsutoshi Kurogane
Nr. 2 der Espada
avatar

Anzahl der Beiträge : 380

BeitragThema: Re: Krankenzimmer   Mi März 23, 2011 8:16 pm

Katsutoshi wandte sich zu Amaya, lächelte leicht als sie etwas besorgt sagte er solle noch nicht kämpfen. Er legte von hinten seine Arme um ihren Bauch und küsste ihr auf die rechte Wange. " Mach dir keine Sorgen um mich. Die Wunden sind beinahe verheilt und mein Reiatsu erholt sich bereits recht gut. Ausserdem werden wir nicht sofort beginnen. Erst einmal wird eine kleine Armee aufgebaut, und desweiteren möchte ich erst stärker werden. " meinte er und versuchte ihr die Angst des Verlustes zu nehmen. " Keine Angst, du wirst keinen Verlust erleiden. Das Verspreche ich dir. "
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Amaya
Nr. 3 der Espada
avatar

Anzahl der Beiträge : 154
Ort : ~ at Hell ~

BeitragThema: Re: Krankenzimmer   Do März 24, 2011 9:37 am

Sie lauschte seinen Worten aufmerksam und drehte sich an zu ihm.
Sie blickte ihn lange in die Augen und vergrub dan ihr Gesicht in seinem Oberkörper.
"Ich nehme dich beim Wort, also brich dein Versprechen nicht, ich könnte es nicht ertragen wenn jemand nicht wiederkommt, schon gar nicht wenn derjenige du wärst." Sofort bereute das Mädchen den letzten Satz, es hörte sich albern an für eine Espada. Er würde sie auslachen und wegstoßen, aber sie konnte es nicht rückgängig machen, also genoß sie noch den kurzen Augenblick in dem sie in seinen Armen lag. Das Glück ging viel zu schnell vorbei und amn sollte jeden Augenblick davon geniesen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Katsutoshi Kurogane
Nr. 2 der Espada
avatar

Anzahl der Beiträge : 380

BeitragThema: Re: Krankenzimmer   Do März 24, 2011 2:53 pm

Amaya sollte Recht behalten, jedoch nicht so wie sie dachte. Katsutoshi stoß sie tatsächlich ein wenig von sich, aber nur um sie wieder sanft an sich zu ziehen und sie zu küssen. " Ich kehre zurück... Egal was passiert. Sollte ich sterben will ich, das das letzte was ich sehe dein Lächeln ist. Versprich mir das du nicht lange um mich trauern würdest. " Er drückte sie weiter an sich. Die Vorstellung des Todes war ihm nie wirklich fremd und rückte jeden Moment in immer greifbarere Nähe.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Cebarse Vencedora
Fracción von Amaya
avatar

Anzahl der Beiträge : 47

BeitragThema: Re: Krankenzimmer   Do März 24, 2011 4:41 pm

Mit schnellen Schritten durchquerte Cebarse die weiten Hallen und Gänge der Stadt der Arrancar. Sie wusste nicht wo der andere Espada war. Nur das er ebenfalls das Garganta durchquert hatte. Dies hieß sie hatte ihre Mission erfüllt. Schließlich hatte ihre Herrin nur verlangt das sie ihn lebend zurückbrachte und nicht ihn ihr vor die Füße zu werfen. Dennoch wollte sie sich beeilen. Für Cebarse war dies innerlich eine abartige Vorstellung jemanden zu dienen wie wohl für die meisten Arrancar die existierten. Dennoch tat sie dies mit voller Überzeugung und würde nie eine Pflichtvernachlässigung ihrerseits zulassen solange ihre Herrin stärker war als sie. Immerhin war sie die Quelle ihrer neuen Wut. Ein unerschöpflicher Vorrat an zusätzlicher Kraft. Und dieser Vorrat musste gepflegt werden. Auch wenn man dafür Opfer bringen musste. Es wunderte sie das als sie den Raum betrat sich sowohl ihr neugefundenes Ziel der absoluten Abneigung als auch ihre Meisterin noch darin befanden. Und nun musste sie ausgerechnet in einem Moment kommen in dem der komische Kerl seine Zunge schon wieder in den Mund ihrer Meisterin zu stecken schien. Es blitzte kurz in ihren Augen und innerlich wollte sie ihm schon die Klinge durch den Rücken rammen doch sie beherrschte sich. Dies wäre nicht im Sinne ihrer Meisterin gewesen. Sie ließ zwar kurz einen abfälligen Blick über ihren Feind gleiten sagte aber kein Wort. Stattdessen ließ sie sich vor Amaya auf die Knie. "Herrin. Ich bin zurückgekehrt Herrin. Ebenso konnte ich den Espada nach dem ihr voraussichtlich verlangtet zurück nach Hueco Mundo bringen. Er hat einige Verletzungen davon getragen aber nach meiner Einschätzung ist keine von diesen der Rede wert." Mit diesen Worten schloss sie ihren kurzen Bericht ab. Während all der Zeit hatte sie natürlich ihren Kopf nach unten auf die Füße von ihrer Herrin gehalten. Immerhin war sie ja nur ein Spielzeug welches ihre Meisterin benutzen durfte. Und im Gegenzug benutzte Cebarse sie. Dass ihre Herrin wohl den besseren Deal gemacht hatte war Cebarse klar. Doch dies war nur ein weiterer Punkt der für sie eine Quelle zum anzapfen ihrer Emotionen war. "Ich erwarte eure weiteren Befehle Herrin."

_________________


Zuletzt von Cebarse Vencedora am Do März 24, 2011 10:49 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Amaya
Nr. 3 der Espada
avatar

Anzahl der Beiträge : 154
Ort : ~ at Hell ~

BeitragThema: Re: Krankenzimmer   Do März 24, 2011 4:59 pm

Amaya genoß den Kuss auch wenn sie etwas überrascht war. "Ich kann Dinge die unmöglich sind nicht versprechen" sagte die Espada mit einem frechen Lächeln auf den Lippen. Sie bemerkte ihr Untergebene als diese herreinkam. Als sie sich auf die Knie warf wurde Amaya etwas rot, es war ihr peinlich. Sie lauschte dem Bericht des Mädchens und nikte dann zufrieden. "Sehr gut gemacht. Aber bitte steh auf, du bist ja kein Tier." Sie schenkte der Espada zu ihren Füßen ein Lächeln ehe sie fortfuhr "Ich habe im Moment keine weiteren Aufgaben, also kannst du wenn du möchtest trainieren oder etwas tun was dir sonst in den Sinn kommt. Am besten ruhst du dich aus deine Verletzungen sind noch nicht ganz verheilt. Ich rufe dich wenn ich was neues für dich habe"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Katsutoshi Kurogane
Nr. 2 der Espada
avatar

Anzahl der Beiträge : 380

BeitragThema: Re: Krankenzimmer   Do März 24, 2011 5:34 pm

Katsutoshi genoss den Kuss, musste bei ihren Worten leicht grinsen. Dann betrat Cebarse den Raum und Katsutoshi bemerkte das böse Funkeln in ihren Augen, das gegen ihn gerichtet war. Die Fraccion erzählte das ihr Auftrag beendet sei und verlangte prompt eine weitere Aufgabe. Tüchtig war sie, das musste man ihr lassen. Der Segunda Espada hielt sich eher im Hintergrund, befestigte sein Zanpakuto an seinem Gürtel und legte eine Hand auf den Schwertgriff. Er traute dieser Arrancar nicht.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Cebarse Vencedora
Fracción von Amaya
avatar

Anzahl der Beiträge : 47

BeitragThema: Re: Krankenzimmer   Do März 24, 2011 11:07 pm

Cebarse hasste es. Sie hasste es abgrundtief das ihre Meisterin sie behandelte als ob sie eine Freundin von dieser wäre. Was dachte sich diese Überhaupt dabei? Allein schon vom Aussehen her waren sie Unterschiedlich wie Tag und Nacht. Sie in ihrer eleganten Kleidung, vielleicht ein wenig verschwitzt von grade aber immer noch ein Juwel für das Auge. Cebarse dagegen in Lumpen und verschmiert mit ihren eigenen Blut. Und dennoch wagte sie es nett zu ihr zu sein. Ein leichter schauer durchzuckte die Fraccion ehe sie sich erhob. Die Worte von ihrer Meisterin nagten an ihr. Und dies machte sie wütend. Konnte sie nicht einfach behandelt werden wie ein Stück Dreck? Wie ein Köter den man mit Füßen trat? War das wirklich zu viel verlangt? Es spielte letztendlich aber auch keine Rolle im Moment. Die Wut schoss ihr durch die Adern allein weil sie sich über die Nettigkeit ihre Herrin aufregte. Dennoch musste sie aufpassen das es nicht überhandnahm mit diesen verhalten ihrer Meisterin. Sie wollte nicht schon nach kurzer Zeit ihre frische Energiequelle versiegen lassen. "Herrin. Mein einziger Daseins Zweck besteht im Moment darin euch zu dienen. Meine körperliche Verfassung sowie die Art wie ihr mich behandelt spielt dabei keine Rolle. Ich bin euer Werkzeug. Und egal in welcher Weiße steht es euch frei mich zu benutzen." Sie schaute Amaya fest in die Augen. Es war wirklich seltsam das ein Espada so verdammt gefühlvoll sein konnte. Allein die Zuneigung die sie zu diesem anderen Espada hatte dessen Namen sie immer noch nicht kannte und wohl auf eine Art der Vorstellung aufgrund gegenseitiger Abneigung nie erfahren noch aussprechen würde war für Cebarse unverständlich. Doch nahm sie aus den Augenwinkel war wie er eine leicht herausfordernde Haltung einnahm in dem er seine Hand auf den Schwertgriff legte. Sie antwortete prompt darauf in dem sie das Schwert etwas aus ihrer Saya schob indem sie mit dem Daumen gegen die Tsuba drückte. Das leicht schleifende Geräusch der Klinge war sehr deutlich zu hören und sie wusste instinktiv das der andere Espada verstanden hatte. Doch die Frage ob ihre Herrin es zulassen würde das Cebarse nochmals sich mit dem Kerl auf einen für sie wohl tödlichen Kampf einließ war wohl eher mit einem klaren nein zu beantworten.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Amaya
Nr. 3 der Espada
avatar

Anzahl der Beiträge : 154
Ort : ~ at Hell ~

BeitragThema: Re: Krankenzimmer   Do März 24, 2011 11:15 pm

Amaya schütellte den Kopf. Wie konnte es nur sein das alle immer Kämpfen musste. Ein Lächeln war kurz auf ihren Lippen. "Ich denke das keiner von euch beiden momentan in der Lage für einen richtigen Kampf ist." Sie blickte beide gekünstelt streng an. Dann fuhr sie fort "Wenn du es schon nicht für dich tust dann befehl ich es dir eben, du gehst dich jz einen halben Tag aussruhen und dich frisch machen. Dann wirst du mir wieder helfen, wir brauchen eine Armee gegen die Shinigamis und du wirst mir und den anderen bei der Auswahl der Kämpfer helfen." sie sagte dies nicht streng aber dennoch hörte man etwas härte in ihrer Stimme. Diese machte sie aber sogleich mit einen Lächeln wieder weg. "Ich werde dir auch ein Zimmer zeigen, das du dan dein eigen nennen kannst, am besten eines in der Nähe von mir das ich dich oder du mich erreichen kannst bei einem Notfall. Beigleitest du uns Katsu-kun?"

TBC: Wege und Straßen
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Katsutoshi Kurogane
Nr. 2 der Espada
avatar

Anzahl der Beiträge : 380

BeitragThema: Re: Krankenzimmer   Do März 24, 2011 11:26 pm

Amaya sah den Espada und die Fraccion gekünstelt streng an und Katsutoshi gab nach. Er steckte beide Hände in seine Hosentaschen und sah sich etwas um. Amaya besprach welche Aufgabe Cebarse als nächstes haben würde und fragte Katsutoshi dann ob er die beiden begleiten würde, das zukünftige Zimmer der Fraccion besuchen. Der Segunda Espada nickte kurz. " NAtürlich Amaya-chan. " sagte er kurz, ging Richtung Tür und folgte der Tres Espada zu den verworrenen Wegen der Festung.


tbc: Amaya hinterher
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Cebarse Vencedora
Fracción von Amaya
avatar

Anzahl der Beiträge : 47

BeitragThema: Re: Krankenzimmer   Do März 24, 2011 11:49 pm

Nun endlich schien Amaya ihre Aufgabe als Herrin etwas mehr wahrnehmen zu wollen. Wenn auch anscheinend wieder aus ihrer verdammten Sorge. Es war zwar richtig das Cebarse immer noch im Prozess der Heilung war aber dies hatte sie noch nie zurückgeschreckt ihr Leben aufs Spiel zu setzten. Dennoch ließ sie ihr Zanpaktou langsam wieder in die Saya zurückgleiten welches das gleiche leicht schleifende Geräusch wie grade eben verursachte. Auch der andere Espada schien sich den Wunsch von ihrer Herrin zu beugen. Am liebsten hätte sie ihn dafür angespuckt. Wenn er das Schwert gegen sie erhoben hätte so hätte sie dennoch zumindest den ersten Schlag mit ihrer Klinge abwehren können und vielleicht hätte Amaya dann ihr Einverständnis gegeben einen Kampf zu führen. Aber nein er musste ja wie ein kleiner Köter den Schwanz einkneifen was Cebarse zu der Fehlannahme führte das ihre Herrin Kurogane übergeordnet war. Dennoch. Der Befehl war klar und deutlich gewesen wie auch der Zusatz. Daher ließ sich die Fraccion nochmals vor ihrer Meisterin auf die Knie und schaute zu Boden. "Ganz wie ihr befehlt Herrin. Ich werde euch bedingungslos gehorchen." Mit diesen Worten erhob sie sich wieder und Schritt Wortlos zu der zerstörten Tür um sie für Amaya zu öffnen. Sie wartete kurz bis diese hindurchgegangen war und achtete sehr darauf das sie sich gleich danach noch vor dem anderen Espada durch die Tür schob um Abstand zwischen diesen und ihre Herrin zu bringen. Für sie war eines sonnenklar. Auch wenn ihre Herrin davon nicht begeistert sein würde. Kurogane störte. Und alles was störte musste wohl oder übel von ihrer Herrin ferngehalten und beseitigt werden. Wie sie dies anstellte musste sie noch überlegen. Aber sie war ja noch jung. Sie hatte Zeit. Und auch wenn der Espada in dieser Zeit die sie brauchte hunderte Male mit ihrer Herrin das Lager teilen würde. Cebarses Tag würde kommen.

Tbc: Der Herrin folgend.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Cebarse Vencedora
Fracción von Amaya
avatar

Anzahl der Beiträge : 47

BeitragThema: Re: Krankenzimmer   Mo Apr 11, 2011 9:28 pm

Cebarse kam zurück aus der Knochenwüste. Den Kampf mit Kurogane dessen Namen sie immer noch nicht von ihm erfahren hatte, beide sprachen sich viel lieber mit irgendwelchen Beleidigungen untereinander an, hatte sie eigentlich recht gut überstanden. Die kleine Auseinandersetzung mit ihrer Herrin dagegen weniger. Doch viel schlimmer als die Schmerzen ihres Körpers lastete der Blick ihrer Meisterin auf ihr. Wie konnte sie es nur wagen sie so anzusehen. Wie konnte sie nur solche Augen voller Mitleid und Schmerz auf sie richten. Cebarse biss sich auf die Lippe so dass diese blutete. Irgendwann wird sie mir das Büsen. Bitterlich. Sie griff sich an den gebrochenen Arm und rückte diesen ohne Rücksicht auf die Schmerzen oder ihren Körper wieder in die richtige Position so dass der Knochen heilen konnte. Ein schmerzerfülltes Stöhnen kam über ihre Lippen auch wenn sie versuchte dies zu unterdrücken. Schweigend folgte sie dem Weg weiter bis sie in die Krankenstation kam. Cebarse hatte nicht wirklich Ahnung was hier alles rumstand. Daher nahm sie sich einfach einige der Reagenzien und schluckte diese hinunter. Irgendwas würde schon helfen. Und außerdem war es wohl kein großer Unterschied was sie dazu nicht nahm. Widerlich schmeckten sie alle. Nachdem sie die Sachen zurückgestellt hatte legte sie sich auf eines der Krankenbetten. Irgendwie begann sich die Welt um sie zu drehen. Langsam schloss sie die Augen. Sie musste auf die Rückkehr ihrer Meisterin warten. Während sie einschlief begann ihr Raitsu schon mal verrückt zu spielen. Und es war nicht nur das Raitsu was von dem Effekt der Medikamente betroffen war. Die Decke die sie über sich gelegt hatte bedeckte zwar ihre blöse aber ansonnsten hatte sie weiterhin nichts an. Und einige Dinge konnte man auch unter dem dünnen Stoff noch recht gut erkennen.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Amaya
Nr. 3 der Espada
avatar

Anzahl der Beiträge : 154
Ort : ~ at Hell ~

BeitragThema: Re: Krankenzimmer   So Apr 17, 2011 9:42 pm

Erschöpft und noch immer leicht angeschlagen kam Amaya mit Kuro im Krankenzimmer an. Sie lies den Kampf nocheinmal vor ihrem inneren Augen ablaufen. Zwar hatten sie gewonnen, aber das Ziel ihn gefangen zu nehmen was das Mädchen sich gesetzt hatte, hatte sie nicht mal annähernd geschafft. Amaya war wütend. Auf sich. Auf die zwei anderen Espada und auf den Vizard. Sie war dem Tod nur knapp entkommen, zwar hatte sich die Wunde am Arm bereits geschlossen und die Schmerzen hatten nachgelassen, doch Amaya schämte sich für ihre Schwäche. Sie hatte mit dem Espada der sie nach Huceo Mundo gebracht hatte kein Wort gewechselt. Sie wusste wie sehr er Stärke liebte und da sie so schrecklich versagt hatte. Die Espada blieb vor der Tür stehen sah aber immer noch zu Boden. "Es tut mir leid." Sie konnte ihm nicht in die Augen sehen und ihre Stimme war nur ein flüstern. "Ich...ich wollte nicht so schwach sein. ich...ich..." Sie brach ab, schluckte die Tränen hinunter. Wenn sie jetzt zu weinen begann wäre alles aus gewesen. Schnell drehte sich die Espada weg und nahm den kalten Türgriff in ihre kleine Hand. Sie öffnete die große Tür und trat hindurch. Zuerst bemerkte sie das Mädchen auf dem Bett nicht sondern widmete sich einer der Tabletten die ihre Heilung beschleunigten. Dann sah sie ihre Untergebene. Sie war nackt. Die Decke verbarg zwar etwas, aber dennoch konnte man viel erkennen. Sie blickte auf die verstreuten Tabletten. Oh Gott...was in alles in der Welt hat sie alles genommen? Sofort stand Amaya über ihrem Schützling und rüttelte diese ganz sanft. "Cebarse? Wach auf."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Krankenzimmer   

Nach oben Nach unten
 
Krankenzimmer
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 3 von 4Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» E2 - Krankenzimmer
» Krankenzimmer 104
» Krankenzimmer

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Bleach Society RPG :: RPG Welt :: Hueco Mundo :: Las Noches-
Gehe zu: