Bleach Society RPG
Unser Forum ist Umgezogen!
Bitte meldet euch in unserem neuen Forum unter der url: http://bleach-society.forumieren.com/forum an.

>Klick hier< um zum neuen Forum zu gelangen.



Neuster User: Grimmjow
 
StartseiteFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Die neuesten Themen
» Zum tanzenden Schwert
Mi Nov 26, 2014 4:34 pm von Grimmjow

» Nerima - Be my Slave
So Jul 31, 2011 11:41 am von Gast

» Tales of Phantasia - ToP
Mo Jul 25, 2011 6:49 pm von Gast

» Partnerschaftsanfrage - Bloody-Rose
Do Jul 07, 2011 3:50 pm von Gast

» The Journey
Do Jul 07, 2011 3:50 pm von Gast

» Anfrage von Crimson Empire
Mi Jul 06, 2011 9:00 pm von Gast

» Akito Akuma ,Captain der 9. Division [ fertig ]
So Jun 26, 2011 5:47 am von Souta Hakuno

» Es ist endlich so weit!
So Jun 26, 2011 12:47 am von Kunshi Seijin

» Park
Fr Jun 24, 2011 9:11 pm von Sukaienjeru Dorakyura


Teilen | 
 

 Büro der Generalkommandantin

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2, 3, 4  Weiter
AutorNachricht
Aizo Ibuki
General Kommandant der Gotei 13
avatar

Anzahl der Beiträge : 103

BeitragThema: Büro der Generalkommandantin   So März 13, 2011 3:30 pm

Dieses Büro zählt wohl zu einem der größten in ganz Seireitei mit maßen von 10 auf 7 Metern. Eingerichtet ist es allerdings eher sehr Spartanisch. Einige Schränke randvoll mit Büchern, Schriftrollen und anderen Papierkram sind neben den riesigen Schreibtisch hinter dem die Kommandantin auf ihren Stuhl fast unterzugehen scheint das einzige was in diesem Raum an Möbeln zu finden ist. Doch der erste Eindruck täuscht. So sind hinter den Wänden versteckt einige der besten Erfindungen die die Soulsociety zu bieten hat zu finden. Unter anderen der größte Flachbildfernseher den es hier zu finden gibt. Zu Ibukis Leidwesen gibt es allerdings anders wie auf der Erde keine Fernsehkanäle und so ist dieser nur für Missionsbesprechungen zu gebrauchen. Ihre Versuche irgendwie die Kanäle von der Erde zu empfangen wahren bisher erfolglos und eine Fernsehstation in Seireitei selbst zu gründen würde den Etat von ihr sprengen. So ist das Mädchen verdammt wohl oder übel sich doch vor den stapelhohen Papierkram der sich auf ihren Schreibtisch türmt zu setzten und diesen zu erledigen. Die Wände und der Boden sind aus einer Art Eichenholz gemacht und damit sehr hell. Der Eingang zu ihrem Büro ist nach japanischer Tradition mit einer Schiebetür versehen. Doch auch wenn Ibuki als sehr tolerant und nett gilt würde nur ein sehr sorgloser Mensch einfach so die Tür aufmachen ohne sich anzumelden wenn er nicht grade ein äußerst wichtiges Anliegen hat.

_________________
Theme

Reden - Denken - NPC - *Freigaben*
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Aizo Ibuki
General Kommandant der Gotei 13
avatar

Anzahl der Beiträge : 103

BeitragThema: Re: Büro der Generalkommandantin   So März 13, 2011 11:34 pm

Die Schritte einer jungen Person halten leicht über den hölzernen Boden des Ganges. Dies wies darauf hin das diese Person relativ leicht sein musste. Doch genau diese Person trug den weißen Umhang mit dem Zeichen der ersten Division auf dem Rücken. Den Umhang den nur der Ranghöchste Shinigami tragen durfte. Diese Person war niemand anderes als Aizo Ibuki. Die Schritte wahren ausholend und selbstsicher und ihr Blick schweifte über das schöne Holz der Einrichtung. Heute würde sie zum ersten Mal ihr neues Büro betreten nachdem der alte Generalkommandant unglücklicher weiße verschieden war und sie zu seiner Nachfolgerin bestimmt wurde. Sie wusste nicht ganz genau warum grade so eine junge Person wie sie praktisch sofort den höchsten Posten den es zu vergeben gab erhielt aber sie wollte sich ja nicht beschweren. Und auch der Shinigami der sie begleite war sehr höflich und respektvoll. Still wartete sie einen Moment als er am Ende des Ganges die Tür öffnete die ihr neues Reich nach außen hin abschottete. Mit hocherhobenen Haupt trat das junge Mädchen ein. Ihr Blick schweifte zufrieden über die Schränke die gefüllt waren mit Büchern und Schriftrollen die alle sehr wichtig schienen. Ja Ibuki kam zu dem Entschluss das es sich hier wohl leben lassen würde und blickte sich weiter um bis ihr Blick am Schreibtisch hängen blieb. Oder eher gesagt an dem was sich auf diesem Befand. Dort ruhte nämlich ein Stapel von Papierkram. Wie in Zeitlupe sah man die Gesichtszüge von Aizo langsam entgleisen bevor sie schließlich mit offenen Mund großen Augen und hängenden Schultern dastand wie ein Ochse vorm Berg. Erst nach einigen Sekunden fing sie sich und strafte ihren Rücken um ihren Begleiter anzublicken. "Für mich? Alles zu erledigen?" Fragte sie diesem in der Hoffnung das er verneinen würde. Doch es kam schlimmer als sie es sich in ihren schlimmsten Alpträumen ausgemalt hatte. "Jawohl Sotaicho. Wenn sie mit diesem fertig sind sagt bitte Bescheid. Wir haben noch zwei weitere Kist..." Der Shinigami musste Blitzschnell zugreifen um Ibuki festzuhalten damit diese nicht fluchtartig aus dem Raum stürzte. "NEIN ICH WILL DEN RANG DES SOTAICHO NICHT MEHR! LASS MICH! ICH WILL DAS NICHT MACHEN! SOLL SICH JEMAND ANDERES DARUM KÜMMERN!" Während sie wie ein kleines Kind strampelte und zeterte hob der Shinigami sie nur seufzend wie ein Kind hoch und trug sie praktisch zu dem Stuhl beim Schreibtisch um sie darauf abzusetzen. "Wenn ihr etwas braucht ruft nach mir." Sagte er nur ehe er aus dem Raum trat und eine verzweifelte Ibuki zurückließ. "Das kann doch nicht wahr sein. Ich will nicht. Hätte das in der Stellenbeschreibung gestanden hätte ich den Posten niemals angenommen." Sie ließ den Kopf auf die Tischplatte sinken. Irgendwie musste sie diesen Papierkram loswerden. Die einfachste Methode wäre es diesen auf einen Vizekommandanten abzuwälzen. Aber woher nehmen wenn nicht stehlen? Sie nahm sich direkt vor sich demnächst die Kandidaten für so einen Posten genau anzusehen. Aber nun musste sie wohl oder übel in den sauren Apfel beißen. Seufzend nahm sie den Pinsel zur Hand.

_________________
Theme

Reden - Denken - NPC - *Freigaben*
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Aizo Ibuki
General Kommandant der Gotei 13
avatar

Anzahl der Beiträge : 103

BeitragThema: Re: Büro der Generalkommandantin   Mo März 14, 2011 10:51 pm

Ibuki saß auf ihren Stuhl oder besser gesagt lag sie in diesem während ihr Gesicht keine Regung mehr zeigte und man fast schon sehen konnte wie ihre Seele den Körper verlies wenn sie nicht selbst eine Seele gewesen wäre. Sie hatte es geschafft. Sie hatte überlebt. All der Papierkram war in einem Nachtmarathon von ihr erledigt worden. Auf ihren Schreibtisch stand noch eine halbvolle Tasse heißer Schokolade. Insgesamt lag ihr verbrauch für diese eine Nacht bei drei Litern Kakao und eins Komma sieben sechs Litern heißer Schokolade. Zubereitet wurden diese in insgesamt einer Stunde zwölf Minuten und dreiundvierzig Sekunden von sechs verschiedenen Shinigamis. Und dennoch. Sie hatte ihren größten Feind den sie je hatte und je haben würde besiegt. Zumindest in dieser Schlacht. Der Papierkram hatte verloren und sie war die triumphierende Siegerin. Und dennoch war da noch etwas. Sie konnte nicht ganz den Finger drauf legen. Während sie überlegte genehmigte sie sich nochmals einen Schluck aus ihrer Tasse um mit den frischen Zucker ihr Gehirn nochmals in Gang zu bekommen. Schlagartig konnte sie sich wieder daran erinnern. Stimmt ja. Ich habe bei Ketsu-Taicho ja das Siegel aufheben lassen. Jetzt muss er nur noch Bericht erstatten und ich muss den nötigen Papierkra.... Ibukis Gesicht verfinsterte sich schlagartig. Wie konnte sie dies nur übersehen haben im Detail. Jede Freigabe des Siegels zog enormen Papierkram nach sich. "Keetsuuu-Taichooo. ... ich hoffe für ihn er hat eine verdammt gute Erklärung." Zähneknirschend griff sie zur kleinen Glocke auf ihren Schreibtisch und läutete einmal. Keine zwei Sekunden später streckte auch schon ein Shinigami seinen Kopf herein. "Ihr habt geläutet Sotaicho?" "Wenn Ketsu Jin-Taicho von seinem Einsatz zurückkehrt informiert ihn bitte das er sich BALD MÖGLICHST bei mir zum Report einfinden soll." Mit einem hastigen nicken bestätigte der Shinigami den Befehl während Ibuki die Finger in einander schlang. Schweigend funkelte sie die Wand an. Sie hatte zwar eine Schlacht gewonnen, doch der Krieg ging weiter. Und der Papierkram war ein unerbittlicher Gegner.

_________________
Theme

Reden - Denken - NPC - *Freigaben*
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Aizo Ibuki
General Kommandant der Gotei 13
avatar

Anzahl der Beiträge : 103

BeitragThema: Re: Büro der Generalkommandantin   Di März 15, 2011 11:27 pm

Ibuki fuhr wie vom Donner gerührt auf als sie etwas spürte. Oder besser gesagt als sie etwas nicht mehr spürte. Sie war noch nicht lange hier und sie war verdammt nochmal nur einen Tag im Amt da konnte man doch ihr nicht gleich sowas antun was sie grade befürchtete. Eines der größeren Raitsus war soeben vollständig erloschen. Und dieses Raitsu gehörte dem Captain der 11. Div. Dass es nicht gut um seine Gesundheit stand war allgemein bekannt aber er konnte doch nicht jetzt einfach so den Löffel abgeben wo Ibuki grade den größten Teil Papierkram hinter sich gebracht hatte. Was dachte der Kerl sich eigentlich dabei einfach so wegzusterben? Mit einem einzigen Satz war sie an ihrer Tür und riss sie auf. Wo sie auch schon gleich den Mann erblickte mit dem sie über eine Beförderung zum Captain reden wollte. Yama Ainu hatte sich erst letztlich hervorgetan und war ein sehr sicherer Kandidat auf der Captainliste. Zu Schade das sie nun keine großartige Zeit hatte. Sie musste versuchen zu retten was noch zu retten war. Und so streckte sie nur ihren Arm aus und trieb ihn diesen angewinkelt in die Körpermitte. Garantiert war das kein angenehmes Erlebnis aber sie hatte keine Zeit zum Reden und es war wohl besser wenn sie ihn mitnahm. Vielleicht konnte er noch etwas tun wo sie keine Ahnung hatte. Schließlich war er doch etwas älter als sie. Obwohl. Wenn man ihn von außen betrachtete konnte man sich nicht ganz entscheiden ob er nun in der Mitte der 20ger war oder doch erst im Bereich von 18. Dies lag an den großen Augen wie Ibuki fand. Dennoch. Auch dies war nun unwichtig. Weshalb dachte sie darüber überhaupt nach? Es waren nun wirklich andere Sachen wichtiger. Wie zum Beispiel Papierkram zu vermeiden. Oder aber das Leben eines anderen Shinigamis. Ein Tag im Amt. Einen verdammten Tag im Amt und schon will der eine sein Siegel gelöst haben und der andere macht schlapp. Was kommt Morgen? Die Hollows beginnen eine Invasion? Mit einem Shunpo nach den anderen bewegte sie sich fliesend durch das Gebäude ohne Ainu loszulassen. "Klappe halten und mitkommen. Das ist ein Notfall Ainu-Chan." Zischte sie schon mal vorbeugend während sie über den Balkon des Gebäudes das Anwesen der ersten Division verließ. Jetzt hielt sie ihn nicht mehr fest. Wenn er selber laufen wollte so konnte er sich befreien. Wenn nicht würde der Luftdruck ihn in an ihren Arm gepresst halten so dass sie keine Geschwindigkeit wegen ihm einbüßen würde. Ihr weg führte direkt zum letzten Ort wo sie das Raitsu gespürt hatte. Und dies waren die Trainingseinrichtungen der elften Kompanie.

tbc: Trainingsplätze 11. Div.

_________________
Theme

Reden - Denken - NPC - *Freigaben*
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ainu Yama
Kommandantin der 11. Kompanie
avatar

Anzahl der Beiträge : 485

BeitragThema: Re: Büro der Generalkommandantin   Mi März 16, 2011 12:21 am

Ainu wollte gerade was sagen das wurde er auch schon von der Generalkommandantin mitgeschleift. Er hatte sehr wohl das erlöschen von Kommandant Kaisho gespürt und das Raitsu von einer Unbekannten. Er war beeindruckt von der Geschwindigkeit der Frau. Er löste sich sanft von ihr und folgte ihr. Er konnte selber laufen, er war nicht weniger schnell als sie, auch wenn er nicht wirklich schritt halten konnte.

Tbc: Trainingsplätze 11. Kompanie

_________________
.: ~ Charakter ~ :. .:~Fähigkeiten ~ :.

.: Reden :. .: Denken :. .: Freisetzung :.

Spoiler:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://bleach-rpg.forumieren.com
Aizo Ibuki
General Kommandant der Gotei 13
avatar

Anzahl der Beiträge : 103

BeitragThema: Re: Büro der Generalkommandantin   Mi März 16, 2011 4:34 pm

Mit einem weiteren Shunpo legte Ibuki die letzte Strecke des Weges zu ihrem Büro zurück. Schweigend durchschritt sie den Raum und hinterließ ein paar Tropfen Wasser auf den Boden welche aus ihren Umhang und Kimono rannen. Ihr Haar war noch immer klatschnass und die Rinnsale in ihren Gesicht gut sichtbar. Und auch wenn immer mal wieder ein Tropfen Wasser von ihren Kinn viel schickte sie den Shinigami der ihr ein Handtuch bringen wollte wieder aus ihrem Büro ohne ihn auch nur zu Wort kommen zu lassen. Langsam ließ sie sich auf ihren Stuhl sinken und stütze ihre Hände auf den Schreibtisch ab. um ihre Finger ineinander zu legen und ihr Kinn so abzustützen. Ein paar Shinigami hatten sicherlich bemerkt dass Raitsu von jemanden erloschen war. Einige vielleicht sogar das es vom Captainrang war. Doch es sollten nicht viele sein. Immerhin musste man ein außerordentlich empfindliches Gefühl für sowas haben. Schließlich pumpte ja niemand sein Raitsu einfach so in den Himmel. Nun ja. Abgesehen vielleicht von dem Mädchen um welches sich nun Ainu kümmerte. So saß Ibuki nun einfach da und wartete. Wartete das irgendetwas geschehen würde. Jin sollte ja bald auftauchen. Ein Umstand den sie im Moment nicht grade sehr begrüßte. Dennoch musste sie ihren Pflichten ungeachtet dessen was auch kam nachgehen. Allerdings war sie sich auch sehr bewusst das sie im Moment wohl etwas empfindlich war. So hoffte sie das Jin nicht wie in seinen Dossier stand sich zu irgendwelchen Dummheiten verleiten lies. Ein leises seufzen verließ ihre Lippen als sie auf die Wand vor sich starte. Das Fenster zu ihrer rechten lud sie zwar ein den Himmel und die aufziehende Wolkenfront zu betrachten doch sie ignorierte es. Zum wiederholten male ging es ihr durch den Kopf das es ihr verdammter erster Tag war. Wenn sie sich recht erinnerte so war sie wohl die erste Generalkommandantin in der ganzen Geschichte die einen Kommandanten schon am ersten Tag zu Grabe tragen musste. Blieb nur noch abzuwarten ob sie vielleicht den 2ten gleich persönlich hinterherschickte.

_________________
Theme

Reden - Denken - NPC - *Freigaben*
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jin Ketsu
Kommandant der 13. Kompanie
avatar

Anzahl der Beiträge : 96
Ort : Schwerin

BeitragThema: Re: Büro der Generalkommandantin   Mi März 16, 2011 5:20 pm



Jin machte sich nun also auf den Weg. Die Wunde an seinem Rücken hatte sich scheinbar immer noch nicht ganz erholt und immer noch liefen vereinzelt ein paar Tropfen den Rücken runter. Seine ganze Uniform war versaut, nun musste er wohl wieder zu der normalen greifen da diese wieder in die Reinigung müsste. Das war einfach nur beschissen, und dann der Aspekt das er nun mit Sicherheit auch noch schön auf die Finger kriegen würde machte ihn nicht sonderlich fröhlicher. Doch es hatte nunmal seine Gründe. Seine Kompaniekameraden folgten ihm so wie es aussah, so aber auch Victoria, auch wenn er weiter vorne war konnte er dies recht gut bemerken. Als dann ein Reiatsu erlisch wusste er sofort was passiert war, da war auf jeden Fall jemand ums Leben gekommen. Einer der Kommandanten, das war klar, wer genau es war wusste er gerade nicht, jedoch konnte er es sich denken. Kurz darauf bemerkte es auch Souta der ihn direkt drauf ansprach und meinte das sie sich das doch lieber ansehen sollten. »Hmpf, geht und seht ruhig nach. Es ist zwar nicht gerade schön, aber es war sowieso nur eine Frage der Zeit bis auch er nicht mehr weiter leben konnte.« Meinte Jin mit seiner gewohnt entspannten Stimmlage. Seine Gedanken waren nun auf das kommende Gespräch gerichtet. Welches auch direkt kommen würde. Denn er erreichte das Gelände und somit auch direkt das Büro der Generalkommandantin. Er betret dieses und schaute wie immer mit einem eher entspannten als angespanntem Gesicht drein. »Oi, sie wollten mich sprechen?« Gab er von sich und ging einige Schritte weiter und stellte direkt eine Frage. »Darf ich mich setz...« abrupt stoppte er als er gerade mit seiner Hand am Rücken entlang fuhr um sein Zanpakutou abzunehmen, als er in seine Wunde fasste. Einiges an Blut befand sich nun auf der Wunde, die durch den höheren Einsatz an Reiatsu wieder geöffnet wurde. »..ohh ich vergas, ich bleibe lieber stehen.« fügte er dann hinzu als er sich seine Hand näher ansah. Schließlich nahm er seinen Kopf wieder in eine waagerechte Position und blickte wieder wie gewohnt zu der Generalkommandantin, die ihm auf jeden Fall gleich ordentlich den Marsch blasen wird.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Victoria
4. Offizier der 11. Kompanie
avatar

Anzahl der Beiträge : 239

BeitragThema: Re: Büro der Generalkommandantin   Mi März 16, 2011 5:57 pm

[habe für den Code nun keine Zeit x.x xD]

Pp: Offizielles Senkaimon

Victoria ging Jin einfach nach. Schweigsam und ging auf das Erloschene Reiatsu erst gar nicht ein. Konnte sich schon denken wer das war und schaute zu Boden. Kurz hinter ihm kam auch Victoria an. Die Lady machte eine Begrüßende Bewegung und schwieg. Das Blut an Jins rücken entging ihr nicht. Victoria stand sofort hinter ihm und behandelte es schweigsam mit ihrem Wasser. Sie hatte immer etwas in der Tasche. Schnell ließ sie dies erfrieren, damit es sich an der Wunde hielt. Konzentriert blieb sie stehen und hoffte dass er sie nun nicht Schlagen würde. Die Dame hatte ihre eigenen Wunden am Rücken beachtete ihr Wohl aber gar nicht erst. „Du musst Vorsichtig sein..kin-kun…“ meinte Victoria konzentriert und nur so laut das er es hören konnte. Das Problem war eher, dass das Kleid Oberteil nur noch an einem dünnen Faden zusammengehalten wurde. Das machte ihr etwas zu schaffen. „Bitte beeil dich, ich brauch wen der mir mein Oberteil festhält…“ nuschelte Victoria erneut so leise. Ihr wurde etwas schwarz vor Augen ignorierte es aber, Jin war wichtiger.
Er durfte nicht so Verletzt sein. Victoria selbst verzog kurz das Gesicht und hoffte das Souta der ihnen folgte ihr nicht zu sehr auf die Wunden starrte. Um dies zumindest ein wenig zu verdecken legte sie vosichtig mit einem Kopfschütteln die Haare an den Rücken legen. Durch die Bewegung ging es wieder auf und es lief etwas Blut am rücken herunter. Etwas schüchtern gönnte die Lady sich ein blick zu der Kommandantin. Sie selbst hatte angst und das nicht nur das ihr Oberteil kaputt geht.

_________________
Ein Traum in alle Winde zerstreut-
Eine verblassende Erinnerung
Eine verblassende Erinnerung wie ein
In alle verwinde verwehter Traum
Ich möchte diese Bruchstücke zusammenfügen…
Deine und meine…
Theme
Spoiler:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://wildlions.forumieren.de/
Souta Hakuno
3. Offizier der 13. Kompanie
avatar

Anzahl der Beiträge : 288
Ort : Hinter dir ;)

BeitragThema: Re: Büro der Generalkommandantin   Mi März 16, 2011 6:31 pm

Kommandant Ketsu meinte das er ruhig gehen könne, jedoch schien es ihm im nachinein keine besonders gute Idee. Er hatte schlißlich nichts mit der 11. Kompanie zu tun und außerdem waren sowieso schon genug leute am ort des Geschehens.

Souta folgte seinem Kommandanten weiter in das Büro des ehemaligen Genneralkommandanten.
Sie haben also einen neun eingestellt
Als er nach seinem Kommandanten eintrat war er nicht wenig überrascht. Nicht das es eine Frau ist die die Führung der Shingamis übernommen hatte, sondern das es eine derart junge Person ist. Man konnte natürlich nicht vom Aussehen ausgehn aber sie sah doch etwas jung aus.

Er trat Stramm hinter seinen Kommandanten und verbeugte sich kurz und verhielt sich still

_________________
---- > Charakter
---- > Fähigkeiten
Jup... richtig gedacht. Ich kann Gedanken lesen.

Theme
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Shiba Kiryu
4. Offizier der 13. Kompanie
avatar

Anzahl der Beiträge : 168

BeitragThema: Re: Büro der Generalkommandantin   Mi März 16, 2011 8:23 pm

cf: Offizielles Senkaimon

Als der Kommandant meinte, dass sie gehen könnten, entschied sich Shiba dagegen. Ihe Zeit in der 11ten war schon seit längerer her. Sicher waren dort auch schon viele Schaulustige und sie wollte ja nicht als Gaffer bezeichnet werden.
Kurz nach Souta betrat die blonde Shinigami das Büro der Generalkommandantin.
Ein wenig überrascht war sie schon über die neue Sotaicho. Shiba hatte sie sich grßer und naja, nicht so jung vorgestellt. Aber das Äußere lässt leicht täuschen, das war schon immer so gewesen.
Shiba verbeugte sich und stellte sich dannach ,gerade wie eine Holzlatte, hinter ihre beiden Vorgesetzten.
Das Mädchen, welches der Taicho vorhin getragen hatte, war auch hier. Sie hatte sich wohl um die Verletzung des Kommandanten gekümmert.
Es war still im Raum geworden. Nicht, das Shiba Stille nicht leiden konnte. Ganz im Gegenteil. Hier herrschte aber eine angespannte Stille, welche die Shinigami nervös werden lies.
Shiba lies es sich aber nicht anmerken.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Aizo Ibuki
General Kommandant der Gotei 13
avatar

Anzahl der Beiträge : 103

BeitragThema: Re: Büro der Generalkommandantin   Mi März 16, 2011 9:05 pm

Aizo schaute auf als die Tür sich öffnete. Unangekündigt. Ohne jegliche Art des Respektes wie sich eben ankündigen zu lassen oder auch nur zur Klopfen. Herein gestiefelt kam die Person auf die sie keine Lust und doch erwartet hatte. Ketsu Jin. Kommandant der 13 Division. Doch nicht nur er kam herein. Gleich hintendran folgten 3 Weitere Shinigami und die Augen von der Generalkommandantin wurden einen Augenblick schmaler. Hatte sie etwa gesagt das er seine halbe Einheit mitschleppen sollte? Nun. Verboten hatte sie es ihm auch nicht weswegen sie innerlich nochmals tief durchatmete und schweigend jeden der Shinigami einzeln musterte ohne auch nur auf ein Wort von diesen Einzugehen. Jin schien eine Rückenwunde davon getragen zu haben und meinte deswegen das er sich nicht setzten wollte. Ein bitteres Lächeln durchzuckte Aizo. Wenn er sich auf den nackten Boden setzten wollte nur zu. Stühle gab es hier ja nur einen. Und die Sitzkissen die sie nach Etikette anbieten hätte sollen hielt sie nach diesem ungehobelten auftritt erst recht zurück. Der Captain war ein ganzes Stück größer als Ibuki. Doch für einen Mann nur von durchschnittlicher Statur mit schwarzen Haaren und blauen Augen. Ihr Blick wanderte weiter zu den Mädchen in der total abgewetzten Kleidung die fast nur noch an ihr herunterhing und höchstens noch durch den guten Willen einiger Fäden sie vor einer Blöße bewahrten. Auch sie schien Verletzungen im Rückenbereich davongetragen zu haben. Zumindest schätzte es Ibuki so ein nach dem Aussehen des Kimonos und der Haltung von ihr. Auch sie überragte Ibuki bei weitem und konnte sogar sich fast mit der Größe des Kommandanten neben ihr messen. Was auffällig an ihr war, war vor allem die Haarfarbe. Diese erstrahlten anders als Ibukis in einen viel kräftigeren Violett welches schon ins rote hineinreichte. Der Nochmals wanderte der Blick weiter. Den jungen Mann den sie dort erblickte sah alles andere als Gesund aus. Tiefe Augenringe und eine Narbe im Gesicht ließen ihn eher wie jemanden aussehen der kurz vor dem Zusammenbruch stand als nach einen Shinigami. Dennoch. Sie musterte ihn genauso wie jeden anderen der Gruppe. Und was ihr auffiel war das er der einzige war der von ihr in der Größe übertroffen wurde. Die letzte dieser bunten Truppe war wieder eine junge Frau die nur etwas größer als Ibuki selbst war. Hier stachen vor allem die grünen Augen hervor die eine sehr gesättigte Farbe aufwiesen. Nachdem sie die Musterung abgeschlossen hatte wartete sie noch 5 Sekunden ehe sie sich erhob. Man sah noch deutlich das ihr Haar nicht ganz trocken war und der Kimono ebenfalls noch schwer von dem Wasser welches sich in ihm befand an ihr hing. Dennoch bewegte sie sich Federleicht und ohne ein Wort zu sprechen um den Schreibtisch um in 5 Metern Entfernung vor der Gruppe stehen zu bleiben. Ein weiterer Punkt der Etikette der wohl nicht ganz im Interesse des Captains vor ihr lag. Wenn der Generalkommandant sitzen blieb war alles ok. Wenn er sich aber extra für jemanden erheben musste war dieser jemand entweder extrem wichtig oder so dumm gewesen seinen Chef zu verärgern. "Ich hatte nicht erwartet das ihr Gäste mitbringt oder die Manieren vermissen lasst euch beim Eintritt ankündigen zu lassen Ketsu-Taisho. Des weiteren wäre es sehr Liebenswürdig wenn ihr mich in Anwesenheit von Gästen und auch sonst bitte förmlich begrüßen würdet und nicht mit einen "Oi". Haben wir uns verstanden?" Die Stimme des Mädchens war mit Fortführung ihrer Setzte von Buchstabe zu Buchstabe schneidender geworden bis wirkliches Eis in ihr lag. Das Zanpaktou welches sie beim um den Tisch gehen mitgenommen und locker in der Hand gehalten hatte stellte sie nun mit der Saya auf den Boden so dass die volle Länge von 1,6m neben ihren eigenen 1,62m zum Vorschein kam. Jin war wirklich so wie im Dossier beschrieben. Ungehobelt und sorglos. Sie würde ihm wohl in Zukunft noch etwas mehr auf die Finger hauen müssen. Nun musterte sie nochmals kurz die anderen Shinigami. "Da ihr schon so frei wart eure Begleitung mitzubringen wäre es sehr freundlich wenn ihr auch die Güte hättet sie mir vorzustellen Ketsu-Taicho. Was mich anbelangt so dürfte wohl keine eingehende Vorstellung nötig sein. Mein Name ist Aizo Ibuki. Generalkommandantin der Gotei 13. Ich hoffe dass das schlechte Beispiel des Captains nicht auf euch abfärben wird." Ihr Blick war stechend als sie diese Worte an die Gruppe richtete. Und auch wenn es nicht grade nett war das sie Jin vor seinen Untergeben zur Sau machte hatte er es sich selbst zuzuschreiben. Und wenigstens zwei der Shinigami hatten Haltung angenommen wobei sie es bei Victoria einmal übersah da ihre Verletzung ihr augenscheinlich zu schaffen machte.

_________________
Theme

Reden - Denken - NPC - *Freigaben*
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jin Ketsu
Kommandant der 13. Kompanie
avatar

Anzahl der Beiträge : 96
Ort : Schwerin

BeitragThema: Re: Büro der Generalkommandantin   Mi März 16, 2011 9:35 pm

Jin's Auftritt schien alles andere als Euphorie in der Generalkommandantin hervorzurufen, das konnte man eindeutig an der Ausstrahlung ihrer Augen erkennen. Aber gegen angeborenes Verhalten konnte man nichts tun, und schon gar nicht bei jemandem wie Jin. Wobei das eigentlich überall bekannt war schien sie ihn dennoch einschüchtern zu wollen. Denn sie stand auf und schien somit ihrer Laune einen gewissen Hauch von Ernstigkeit beizuführen. In dieser Zeit hantierte Victoria an der Wunde von Jin rum. Ein sehr leises Dankeschön war von ihm zu vernehmen als er sich wieder einmal der Cheffin wandte. Ihre Laune schien wirklich im Keller zu sein, mag daran liegen das Jin durch seine Bitte die er in der Menschenwelt hatte, ein wenig für Aufruhr sorgte. Doch er musste dies nunmal tun. Welcher Kommandant hätte mit Begrenzung eine Chance gegen zwei Espadas anzukommen. Richtig. Nicht einer wäre dazu in der Lage. Doch deswegen wurde Jin ja noch nicht angesprochen, es galt in allererster Linie noch seinem ungehobelten Auftritt. Scheinbar fand sie es nicht ganz so lustig wie er sich hier gab. Jin lächelte bei ihrer Aussage und machte sich seine Gedanken dazu. ~Ach herrje, da fehlt es aber jemandem an Entspannung..~ Hätte er diese Worte ausgesprochen wäre das ganze hier wohl oder übel in einem Donnerwetter ausgegangen. Doch er wollte nicht darstehen wie ein völliger Idiot weshalb er doch nochmal Stellung nahm zu ihrer Aussage. »Oi... verzeihen sie, ich habe verstanden...hm« Kam es schließlich seufzend von ihm. Auch hier untermalte er seine Aussage mit einem dezenten lächeln. Ihm war bewusst das dies Folgen mit sich ziehen würde, doch fand er es noch immer ziemlich mistig wenn andere sich immer so aufspielten als wären sie Gott. Ok er musste sich eingestehen, die Generalkommandantin müsste mit Sicherheit einiges drauf haben, doch musste dieses militärische Verhalten nicht immer sein, vor allem nicht bei Jin. Immerhin war es bekannt das Jin so gut wie nie Verluste einstrich, was ein Beweis dafür wäre das normaler Umgang auch klappen würde.
Doch es ging weiter, ihre Massakrierungen hörten nicht auf und es schien als würde sie wirklich sehr genervt sein, das war die Vorlage für einen Spruch den sich Jin eigentlich auch hätte klemmen können.
»Nun bleiben sie doch mal entspannt, dieser ständig genervte Zustand tut ihrer natürlichen Schönheit nicht gut. Und ausserdem denke ich das meine "Begleiter" durchaus alleine in der Lage dazu sind, sich vorzustellen. Aber mal davon ab. Eigentlich geht es doch hier um was ganz anderes, ich denke das geht auch nur sie und mich etwas an.« Seine Worte schienen wirklich respektlos, dennoch scherte es ihn nicht wirklich, immerhin hielt es sich bei der Siegellösung um einen Notfall, der so schnell auch nicht wieder vorkommen würde. Dem war sich Jin bewusst, doch hatte er ein ungutes Gefühl bei der Sache mit den Espada. Immerhin, war es sehr fraglich warum sie die Menschenwelt angegriffen hatten. War es ein Test? Eine Stichprobe wie stark die Kommandanten der Soul Society sind? Oder einfach nur der Beginn eines großen Krieges der sich anbahnen könnte? Was genau es war wusste Jin nicht, doch er war sich dessen bewusst das es bald sehr unruhig werden würde.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Victoria
4. Offizier der 11. Kompanie
avatar

Anzahl der Beiträge : 239

BeitragThema: Re: Büro der Generalkommandantin   Do März 17, 2011 7:31 am

Souta und Shiba kamen direkte nach ihr. Sie sah zu den beiden, auch wenn nur ganz kurz. Die Dame hatte etwas Sorge, dass ihr Oberteil nun kaputt ging. Das war gar keine gute Situation. Jin bedankte sich bei ihr, aber es war komisch. Die Lady schüttelte etwas den Kopf. Immerhin fing die Kommandantin an zu reden.
Die kleine Dame stand hinter Jin und hörte die Wörter dieser Frau. Die Lady bekam ein schlechtes Gewissen. Anscheinend hatte die Person auch nicht so die gute Laune, in Hoffnung dass es Jin nicht so abbekam schloss sie die Augen. Jedoch bekam er sein Fett weg, komischerweise nahm er es gelassen und gab ihr einen Kommentar zurück. Victoria fing an sich zu schämen. Jin war echt verrückt, dann ging eine Stille umher. Victoria kam etwas vor Jin vor hielt aber die Hand auf seiner Wunde um sie weiter zu kühlen. „Verzeiht …“ sagte sich und versuchte zu Lächeln. „…Victoria Laval, 4.Offizierin der 11. Kompanie…“ fügte Victoria hastig hinzu. Wieder verschwand sie hinter Jin, sie hatte etwas Angst und war zu schüchtern direkt neben ihm zu stehen. Komischerweise wirkte die Kommandantin sehr klein und jung. Das komische Schwert war fast genauso groß gewesen wie sie selbst. Diese war bestimmt stark. Klar. Victoria wollte was sagen verkniff etwa sich aber, es blieb im Halse stecken. Das Mädchen nahm die Hand von Jin´s Wunde und lies das Wasser in seine Sachen einsaugen. Die kleine ging zurück und machte einfach eine stramme Haltung, war egal ob es wehtut.

Jin war es eh egal, also was wollte sie noch hier? Vielleicht als Beispiel zählen. Victoria drehte sich mit dem Rücken zu der Kommandantin. Sie hockte sich in und hielt das Kleid Oberteil in der Hand, versuchte es irgendwie zuhalten, damit es nicht runterfiel. Dass ihre Wunden nun nicht mehr versteckt waren war ihr kleineres Problem. In ihren Gedanken verfluchtes sie alles, selbst das sie in der Stadt diesen Vizard getroffen hatte. Von dem durfte sie ja nicht erzählen, ansonsten wäre Tod ihr nächstes Ziel. Die Lady hatte Schmerzen und ein Kleidungsteil was begann sich immer mehr aufzulösen. Die Dame versteckte sich mehr hinter Shiba, die einzige weibliche Person im Raum… die einfach nicht auf 180 war und ruhig stand. Hoffte so nicht gesehen zu werden.

_________________
Ein Traum in alle Winde zerstreut-
Eine verblassende Erinnerung
Eine verblassende Erinnerung wie ein
In alle verwinde verwehter Traum
Ich möchte diese Bruchstücke zusammenfügen…
Deine und meine…
Theme
Spoiler:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://wildlions.forumieren.de/
Souta Hakuno
3. Offizier der 13. Kompanie
avatar

Anzahl der Beiträge : 288
Ort : Hinter dir ;)

BeitragThema: Re: Büro der Generalkommandantin   Do März 17, 2011 1:26 pm

Es war schon recht erschreckend wie diese unscheinbare Person dem Kommandanten die lewiten gelesen hatt. Es stimmte zwar das eer Unhölicher nicht hätte sein können, jedoch war sie es doch die ihn direkt nach dem Kampfgeschehen hierher bringen lassen hat. Aber Trotzdem war es Respektlos gegenüber der Generalkommandantin, auch wenn sie jung und unerfahren wirkte. Er versuchte die Situation ein wenig zu Entschärfen. Er trat einen Schritt nach vorn so das er fast auf gleicher höhe mit seinem Kommandanten stand. Er nahm eine Stramme Haltung an und verbeugte sich und hielt diese pose.

"Verzeihen sie wenn ich unaufgefordert spreche, aber ich, Souta Hakuno, 3. Offizier der 13 Kommpanie möchte mich für das respektlose Auftreten unserer Gruppe entschuldigen. Außerdem, verzeit wenn ich so direkt bin, bin ich der Meinung das in einer solchen Situation solch Zeitraubenden Höfflichkeiten Nebensache sind. Es gab 2 Schwere angriffe der Hollows und wir haben soeben einen unserer wenigen Kommandanten verloren. Wir sollten anstatt auf Höfliches Verhalten eher auf die Lösung unserer Probleme achten.
Ich bitte nochmal vielmals um verzeihung."


Er löste die Verbeugung und trat wieder einen Schritt zurück sosdass er wieder an seineer alten Possition stand.

_________________
---- > Charakter
---- > Fähigkeiten
Jup... richtig gedacht. Ich kann Gedanken lesen.

Theme
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Shiba Kiryu
4. Offizier der 13. Kompanie
avatar

Anzahl der Beiträge : 168

BeitragThema: Re: Büro der Generalkommandantin   Do März 17, 2011 5:11 pm

Es war schon erstaunlich, wie die unscheinbare Generalkommandantin dem Kommandanten der 13ten den Rest gab. Doch dieser bleib, wie immer eigentlich, gelassen. Shiba selbst könte das nicht. So ruhig vor der Cheffin stehen. Sie würde sich eh nur kurz vorstellen.
Doch Souta war schneller und redete davon, dass eine Lösung des Hollowproblems wichtiger wäre als irgendwelche Höflichkeiten seien.
Uh, das hätte ich nicht gemacht..
Um sich vorzustellen, trat Shiba einen schnellen Schritt nach vorne. "Shiba Kiryu, 4te Offizierin der dreizehnten Kompanie. Verzeihen sie mir die etwas verzögerte Vorstellung" Sie vebeugte sich.
Sie trat zurück und stellte sich so, dass man Victoria, so hatte sich die violetthaarige vorgestellt, nicht ganz sehen konnte. Die blonde Shinigami konnte ihre Sorge wegen dem Oberteil gut verstehen. Unauffällig waf sie der anderen ein aufmunterndes Lächeln zu, bevor sie wieder die Generalkommandantin ansah
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Aizo Ibuki
General Kommandant der Gotei 13
avatar

Anzahl der Beiträge : 103

BeitragThema: Re: Büro der Generalkommandantin   Do März 17, 2011 6:28 pm

Ibuki versuchte sich zurückzuhalten und Jin nicht auf der Stelle mit einem Kidospruch wortwörtlich auf den Boden der Tatsachen zurückzubringen. Doch es viel ihr schwer verdammt schwer. Vor allem da sich auch noch der andere Shinigami namens Souta vorstellte und meinte seine Meinung zum besten geben zu müssen. Langsam aber sicher musste sie überlegen ob man die 13te Division nicht leicht umstrukturieren müsse. Allerdings erschien ihr das noch als eine etwas zu heftige Maßnahme. Stattdessen ignorierte sie die beiden vollkommen. Auch die anderen beiden Shinigami hatten sich nun vorgestellt und die Generalkommandantin kam eindeutig zu dem Schluss das die Damen die besseren Manieren hatten und so wohl auch länger etwas weniger von ihren leichten Unmut abbekommen würden. Allerdings war es wohl so dass sie die Mädchen nicht ganz verschonen konnte. Dennoch suchte sie zuerst nach dem einem Mädchen mit der kaputten Kleidung welches die Position von hinter Jin nach hinter Shiba gewechselt hatte. Eine recht kluge Entscheidung wenn man davon ausging das Jin kurz davor war Beerdigung Nummer zwei zu werden. "Victoria Laval. Vortreten. Der Rest dreht sich um." Wie gerne sie Jin eine Abreibung verpassen würde. Wie gern sie den vorlauten Shinigami den Kopf waschen würde. Sie hatten wohl ein paar essenziele Dinge nicht ganz verstanden. Aber Ibuki würde sie den beiden langsam einflößen. Und sei es nur durch die Angst. Jetzt allerdings musste sie sich erst mal um das andere Mädchen kümmern. Schließlich musste sie sicherstellen das niemand nur wegen ihres Auftretens um den beiden Männern den Kopf abzureisen irgendwelche Nachteile erlitt. Natürlich wäre es ohne weiteres vertretbar gewesen aber das Victoria wie die Shinigami hieß währenddessen ihr Oberteil einbüßte und den beiden in den letzten Sekunden ihres Lebens noch einen tiefen Einblick gewährte worauf sie glücklich sterben konnten musste ja nun echt nicht sein. Wenn dann sollten diese Tunichtgute in der ewigen schwärze der Verdammnis versinken. Zumindest war dies Ibukis aktueller Gedankengang.

_________________
Theme

Reden - Denken - NPC - *Freigaben*
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jin Ketsu
Kommandant der 13. Kompanie
avatar

Anzahl der Beiträge : 96
Ort : Schwerin

BeitragThema: Re: Büro der Generalkommandantin   Do März 17, 2011 7:18 pm

Jin's ausserordentlich lieb gemeinte Ratschläge kamen wohl doch nicht so gut an wie sie sollten. Ganz im Gegenteil, die Generalkommandantin schien noch um einiges mehr gestresst zu sein als vorher. Das war eigentlich nicht Sinn und Zweck. Das wäre eigentlich der passende Moment um ihr mal eine von Jin's recht guten Massagen anzubieten. Doch das würde mit Sicherheit nur noch mehr Ärger auf sich ziehen. Ob es das Wert war? Würde Jin nun wirklich noch einmal seinen Mund öffnen und etwas sagen. Nein, nicht jetzt, nicht wenn alle noch hier waren. Ein Gespräch unter vier Augen würde da um einiges besser kommen.
Victoria die während des "Gespräches" ein wenig die Wunde von Jin behandelte schien ein wenig aufgewühlt, ja schon richtig durcheinander so als würde die Generalkommandantin sie ein wenig verunsichern. Warum konnte sich Jin gar nicht vorstellen. Klar, sie müsste stark sein, aber ohne Grund würde die nun auch nicht beissen, dessen war sich Jin auf jeden Fall bewusst. Doch irgendwie war sie ausserdem in dem Falle sehr merkwürdig, das sie sich erst hinter Jin versteckte, und dann hinter Shiba Schutz suchte bevor sie sich vorstellte. Eine Augenbraue hochhebend beobachtete Jin das Schauspiel. Auch das was danach folgte. Denn mit mal trat Souta nach vorne und gab etwas von sich, seine Worte waren so ungefähr das was Jin gedacht hatte. Der Hauptgrund für das Auftreten der Bande war der Angriff der Espada's. Doch fand Jin es ganz mutig von Souta einfach nach vorne zu treten und den Mund aufzureißen, weshalb Jin das mit einem kleinen kichern kommentierte und zu ihm trat. Seine Hand klopfte er zweimal auf Souta's Schulter und er sah dann zur Generalkommandantin.
»So böse sie auch versuchen zu gucken, und so genervt sie auch vorgeben zu sein. Er hat nicht ganz Unrecht, ich meine drei Espadas in der Stadt und sie zeigen uns nur wie genervt sie sind. Ayo, wenn sie mir eins reinwürgen wollen dann tun sie dies. Aber erst nachdem wir darüber gesprochen haben, was eben in der Menschenwelt vorgefallen ist.« Gewohnt sprach er mit einem lächeln auf den Lippen, ob er verrückt war oder nicht sei daneben gestellt. Jedenfalls fand er dieses ganze "ihr seid alle doof, weil ich genervt bin"-Gehabe in einer solchen Situation nicht für angebracht, was er mit seiner Art immer wieder zeigte.
Letztenendes stellte sich dann auch noch seine 4. Offizierin vor. Hier folgte von Jin auch ein lächeln mit geschlossenen Augen gegenüber der Offizierin. Ehrlich gesagt war Jin kurz davor in einen Lachkrampf zu verfallen. Die ganze Situation war einfach nur mega lustig wie er fand. Kaum zu erklären was mit ihm los war. Doch wurde er mal wieder aus seiner Welt gerissen als die Generalkommandantin meinte das Victoria vortreten sollte und die anderen sich umzudrehen haben. Handelte sich wohl scheinbar um das Oberteilproblem das Victoria die ganze Zeit hatte, ja das ging tatsächlich nur Frauen was an, weshalb sich Jin auch nicht grämte und direkt umdrehte. Nun schwelgte er wieder in Gedanken bezüglich des Angriffes des Espada. Weshalb sich auch wieder seine Miene verfinsterte, was wirklich sehr merkwürdig war, sowas passierte nur selten bei Jin. Eigentlich nie war er so stark nachdenklich bezüglich eines Thema's dennoch war es komisch. Was wäre wohl passiert wenn der dritte Espada nun diese hunderten Menos Grande freigelassen hätte. Wäre wohl nicht so toll gewesen wenn einfach mal so ein paar Riesen über eine Stadt herfallen, in der sich die meisten Menschen nicht wehren können, weil sie diese Geschöpfe gar nicht sehen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Victoria
4. Offizier der 11. Kompanie
avatar

Anzahl der Beiträge : 239

BeitragThema: Re: Büro der Generalkommandantin   Do März 17, 2011 7:44 pm

Anscheinend war sie die einzige, die nicht begeistert davon war, hier zu sein und ein Beispiel zu sein. Die Lady sah weg und wollte ihre Ruhe, einfach nur das Jin ein reingewürgt bekäme und sie abhauen könne. Es war ihr auch egal, ob nun das Oberteil in Einzelteile lag oder nicht. Selbst wenn sie Oberkörper frei stehen würde wäre es ihr schon egal gewesen. Souta hatte recht weit den Mund aufgerissen und war etwas verwirrt. Jedoch tat sie es ab in die Kategorie ´mir egal´. Shiba war so lieb und stellte sich vor Victoria, damit sie nicht so gesehen wurde. Jedoch wurde die Lady aus ihrer These, sich verstecke mich dann werde ich unwichtig nichts. Die Kommandantin sprach zu ihr. Dementsprechend gereizt ging sie zu ihr. Sie sah die Kommandantin an und schwankte etwas. Ihr ging es grade nicht so gut, wollte aber nicht schwach wirken. Sie gönnte Jin keinen Blick, ihr war es egal. Es sah für sie aus… als sei Die Kommandantin alleine mit ihr im Raum. „Was kann ich für sie tun?“ fragte Victoria respektvoll und verbeugte sich kurz. Auch wenn nun das Teil an Faden riss. Victoria hielt ihr Oberteil fest wirkte aber desinteressiert. Der Rest sollte sich ja eh umdrehen. „Wenn es um dem Oberteil geht… Das ist okay… ich halte es ja fest…“ sagte Victoria und ihre grauen Augen wirkten abgelenkt und nicht bei der Sache. Ihr Körper war zwar stramm aber sie selbst war nicht bei der Sache.
Innerlich spielte sich die Aktion am Ufer wieder ab. Wie sie so doof war und das Kind vor Jin´s Attacke geschützt hatte und selbst alles abbekam. Was wahrscheinlich auch keine große Bedeutung hatte. Wenn Jin seinen Posten los wäre oder sonst was wäre auch nicht schlimm. In ihren Augen hatte er es verdient. Er hatte nicht nur Victoria sondern auch die Umgebung in Gefahr gebracht. Hätte er auch ausbluten können, Victoria biss sich auf die Unterlippe. Somit versuchte die Lady, diese Gedanken zu unterdrücken und einfach nur abzuwarten was die Kommandantin von ihr wollte. Immer noch bekamen die drei keinen Blick von ihr, selbst Shiba… die ihr wirklich geholfen hatte mit dem Verstecken nicht. Ihr war nicht danach. Ob er sein Fett weg bekommen würde? Das Haar legte sich etwas in ihr Gesicht und die Lady dachte nach. Der Gedanke daran dass die Kommandantin Jin fertig machen würde amüsierte sie. Es hatte was Gutes, vielleicht würde er dann alles etwas ernster nehmen. Victoria hätte sich nun am liebsten umgedreht und wäre Gegangen. „Wenn sie nur etwas mit dem Oberteil wissen wollte kann ich auch gehen… Es gibt für mich keinen guten Grund weiter zu verweilen und mit jemanden den Raum zu teilen, der mich angegriffen hat…“ sagte die Lady kalt und das Gesicht hatte sich zu einem Ausdruckslosen und desinteressierten Mimik geformt. Es war ihr egal, selbst wenn sie nun angeschrieben würde wäre es ihr egal. In Wirklichkeit wusste Victoria nicht mal wo sie hin sollte.

_________________
Ein Traum in alle Winde zerstreut-
Eine verblassende Erinnerung
Eine verblassende Erinnerung wie ein
In alle verwinde verwehter Traum
Ich möchte diese Bruchstücke zusammenfügen…
Deine und meine…
Theme
Spoiler:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://wildlions.forumieren.de/
Shiba Kiryu
4. Offizier der 13. Kompanie
avatar

Anzahl der Beiträge : 168

BeitragThema: Re: Büro der Generalkommandantin   Do März 17, 2011 8:58 pm

Mit der Generalkommandantin war gerade nicht gut Kirschen essen. Ketsu-Taicho würde seine Situation auch nicht berbessern, wenn er jetzt noch mehr solche Kommantare ablässt. Eigentlich hatte er aber recht. Es sollte besser über die Arrancars gesprochen werden und nicht über das Verhalten von gewissen Personen.
Die Kommandantin forderte Victoria auf vorzutreten und der Rest solle sich umdrehen. Shiba leistete dem Befehl auch gleich folge. Was sollte sie auch anderes tun? Und auf Ärger mit der Cheffin konnte die Shinigami gerne Verzichten. Ihren Kopf brauchte sie ja schließlich noch länger.
Jedenfalls dachte Shiba, wenn sie jetzt etwas ungutes machen würde, dass sie einen Kopf kürzer gemacht werde.
Es war wieder still geworden und die blonde Shinigami starrte an die Wand. Einfach nur herumstehen und sich nicht bewegen war nichts für Shiba. Naja, das hier wird sie wohl oder übel bis zum Ende abwarten müssen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Souta Hakuno
3. Offizier der 13. Kompanie
avatar

Anzahl der Beiträge : 288
Ort : Hinter dir ;)

BeitragThema: Re: Büro der Generalkommandantin   Do März 17, 2011 9:32 pm

Souta sah in dem Gesicht der Generalkommandantin das ihr sein Kommentar nicht sonderlich gefallen haben muss, jedoch musste es jemand ansprechen. Man konnte sich ja schließlich nicht gegenseitig anschweigen.

Als das Mädchen gebeten worden ist nach vorne tat er es den anderen nach und drehte sich um.
Schlißlich gebot es die Höflichkeit einer Frau in solch eriner Situation nicht anzustarren.
Es bleib ihm nichts anderes übrig als die Gegenüberliegende Wand zu starren. Dann fiel ihm auf das er zeit seines Lebens nie in diesem Zimmer... Nein nicht mal auf dem Gelände der 1. Kompanie war er bereits gewesen. Obwohl es hier nicht anders aussah als bei den anderen Kompanien hatte dieses Umfeld eine Andere Stimmung erzeugt.

_________________
---- > Charakter
---- > Fähigkeiten
Jup... richtig gedacht. Ich kann Gedanken lesen.

Theme
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Aizo Ibuki
General Kommandant der Gotei 13
avatar

Anzahl der Beiträge : 103

BeitragThema: Re: Büro der Generalkommandantin   Do März 17, 2011 10:15 pm

Das kleine austesten der Grenzen schien Jin wohl Spaß zu machen denn er hatte schon wieder den Mund aufgerissen wenn auch diesmal um von seinen Schützling abzulenken was Aizo ihm zumindest teilweise anrechnete. Wie er mit ihr Sprach lies dieses plus allerdings sofort wieder verschwinden. Dennoch schwieg sie. Sie würde sich der Sache später annehmen. Als sich alle umgedreht hatte konnte sie sich kurz um Victoria kümmern. Ohne Hast ging Ibuki einmal um Victoria herum und betrachte dabei ohne sich aber näher damit zu befassen. Genauso ignorierte sie einfach das was die junge Shinigami sagte. Oder vielmehr sie stellte es genau wie den Einwand von Souta nach hinten um es später zur Sprache zu bringen. In einer fliesenden Bewegung ließ sie ihren Captainmantel von den Schultern gleiten und warf ihn nach oben so dass er kurz in der Luft verweilte. Während dieser Zeit zog sie ihren eigenen Schwarzen Kimono aus. Ein Sarashi kam darunter zum Vorschein und mit einem einzigen Zug ihres Schwertes schnitt sie ein Loch in den Rücken des Kimonos hinein. Man hörte deutlich wie die Schneide des Schwertes die Maschen des Stoffes auftrennten. Und in dem Moment wo sich der Captainmantel auf den Weg nach unten befand schlüpfte sie auch wieder in diesen hinein ohne das dieser nur einmal den Boden berührte. Mit ernsten Augen hielt sie Victoria den Kimono hin der ein Loch in der Größe ihrer Verwundung nun auf der Rückseite aufwies. Doch dieser würde wenigstens halten und nicht nur vom guten Willen von 3 Fäden abhängen. "Zieh ihn an. Es ist unangenehm wenn eine meiner untergeben jederzeit in eine peinliche Situation geraten könnte." Mit diesen Worten schritt sie um die Gruppe herum so dass sie wieder vor den drei anderen stand und sich Victoria in Ruhe hinter diesen umziehen konnte. "Ich möchte folgende Punkte klarstellen da man mich als Generalkommandantin wohl noch nicht kennt. Ich werde keine weiteren Respektlosigkeiten meiner Person oder einer anderen gegenüber einfach so dulden. Wie es in einer Kompanie zugeht ist die Sache vom jeweiligen Taicho. Doch in diesen Hallen wird jeder mit dem ihm gebührenden Respekt behandelt. Dies gilt vor allem für euch Ketsu-Taicho. Wenn ich hier überall Disziplinlosigkeit einreißen lasse so werden die Shinigami früher oder später daran zerbrechen." Sie schaute Souta an. "Was die Hollowaktivität anbelangt so ist die in der Tat eine Sache die Aufmerksamkeit erfordert doch mangelnde Disziplin in der Truppe ist es ebenfalls." Sie schwieg einen Moment lang ehe sie sich schließlich an Jin wandte. "Ich denke was dieser Junge Herr angesprochen hat, ist mit euren Wunsch euer Siegel zu lösen verbunden richtig? Wenn ja so könnt ihr nun anfangen mit euren Report." Sie schaute ihm fest in die Augen doch aus dem Augenwinkel beobachtete sie ob Victoria ihren Befehl auch Folge leistete. Sobald sie das tat würde sie natürlich nicht mehr zu ihr schauen bis sie sich wieder in die Reihe eingliederte. Allerdings hatte sie auch die Wunde von Jin sehen können als er sich umgedreht hatte. Auch ihn schien es nicht ganz unglimpflich erwischt zu haben. Und wenn dies einen Kommandanten passierte so war es in der Tat Besorgnis erregend. Das der Sarashi und damit ihre mangelnde Oberweite in der Mitte nicht vollkommen vom Mantel verdeckt wurden viel ihr nicht auf.

_________________
Theme

Reden - Denken - NPC - *Freigaben*
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jin Ketsu
Kommandant der 13. Kompanie
avatar

Anzahl der Beiträge : 96
Ort : Schwerin

BeitragThema: Re: Büro der Generalkommandantin   Do März 17, 2011 11:14 pm

Der Grund für das umdrehen war also klar. Es war aus zwei Gründen, einmal weil Victoria's Ding so kaputt war, und der nächste war gleich das darauffolgende. Denn die Generalkommandantin plante anscheinend etwas um dem Problem entgegen zu steuern. Nunja scheinbar fiel ihr auch recht schnell etwas ein. Die Truppe blickte in Richtung Wand und wartete auf weitere Anweisungen, die in erster Linie nicht folgten. Denn die Generalkommandantin sabbelte irgendwas mit Victoria und begab sich dann vor die Truppe, nunja jedenfalls vor Jin und warf einen messerscharfen Blick der Jin direkt aus seinen Gedanken riss. Doch es war nicht nur ihr recht knuffiger Blick sondern auch das Gesagte. Sie fing damit an das sie von nun an bitte mit Respekt behandelt werden will und etwas anderes nicht in ihrem Hause ist, da sonst die Shinigami hier wilde Sau spielen würde. Darauf wollte Jin schon wieder einen recht unangemessen Spruch lassen. Doch hob er nur seine Augenbraue und nickte ihr zu. Auch seine Augen waren fest auf die von ihr gerichtet. Er lies nicht eine Sekunde locker.
Ibuki erklärte dann weiter das die Sache mit den Espada wahrhaftig ein großes Problem darstellen, jedoch auch fehlende Disziplin innerhalb einer Truppe. Da wäre Jin fast aus allen Wolken gefallen, war das gerade ernsthaft Kritik an seinem Führungsstil? Das schlug dem Fass den Boden aus, was er nur mit einem räuspern kommentierte. Sie würde mit Sicherheit verstehen was er damit meinte. Jau das war bestimmt auch wieder unheimlich frech, doch lies er sich nicht in seine Führungsqualitäten sprechen. Er war einer der wenigen der eigentlich nie Verluste einstrich und vor allem der auch ohne militärische Umgangsart respektiert wurde. Doch das war nun nicht wichtig. Weiter ging es mit der Siegel Sache, ja da musste Jin so einiges erklären. Was er auch direkt tat, der Blick natürlich stets in die Augen der Generalkommandantin, und vor allem das lächeln war stets ein Begleiter seiner Wörter.
»Ok, also wie sie ja nun mittlerweile schon zig mal gehört haben, wurde die Menschenwelt von "Espada's" angegriffen. Fragen sie nicht, ich habe nicht herausgefunden was ihre Absichten waren, ich nehme einfach mal an möglichst Aufsehen zu erregen um einige Kommandanten oder etliches anzulocken, um die Soul Society zu prüfen, oder aber durch etwaige Verletzungen einige Schwächungen der Truppen hervorzurufen um dann einen Großangriff zu planen. Wie gesagt alles nur Spekulationen. Fakt ist jedoch, es waren drei Espada, laut Telefon zudem 4 Los Numeros und ein paar mehr Hollow's. Bei dieser Menge an Gegnern musste ich das Siegel öffnen lassen. Verzeihen sie wenn dies zu viel Ärger geführt hat. Ich bin bereit die Folgen auf mich zu nehmen, aber das kann man ja separat noch klären. Das müssen die drei nicht unbedingt mitkriegen.« Das war der Bericht von Jin, er war zwar nicht ausführlich. Aber er spielte alles darauf hinaus, das sich die beiden noch einmal zu einem anderen Zeitpunkt treffen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Victoria
4. Offizier der 11. Kompanie
avatar

Anzahl der Beiträge : 239

BeitragThema: Re: Büro der Generalkommandantin   Fr März 18, 2011 4:04 pm

Alle drehten sich weg. Der Gesichtsausdruck blieb jedoch desinteressiert. Selbst als die Kommandantin ihr nen Mantel gab. „Ja ok…“ meinte Victoria und zog ihn an. Nun ging sie zurück. Das Gerede der beiden ging ihr gewaltig auf die Nerven. „Wenn nicht mehr ist, gehe ich nun.. habe auch unteranderem besseres zu tun“ sagte Victoria und sah zum Fenster raus. Wenn es nur etwas Spannenderes als diesen Raum gäbe. Erst einmal musste sie sich neue Sachen kaufen gehen. In die Menschenwelt kann sie ja nicht einfach wieder. Jetzt musste sie sich was überlegen. Zu einem guten Schneider? Zu Shinra? Das wäre eine Möglichkeit, aber bestimmt ist er noch mit Takuya beschäftigt. Victoria wandte sich ab und sah zu der Türe. Eigentlich tut die Höflichkeit zu sagen, dass man sich verabschiedetet. Von der Lady die Hand war auf dem Türgriff und hielt inne. „Ich wünsche der Kommandantin noch weiterhin einen schönen Tag und lassen sie sich nicht von so einem Idioten einlullen.“ Meinte die Dame kalt und machte die Türe auf. Den Mantel warf sie ihr zurück und schritt hinaus. Victoria brauchte keine Fürsorge, sie brauchte keinen der auf sie aufpasste. Die frische Brise umarmte ihr Gesicht. Trotzdem hatte die Lady keinem im Raum noch einen Blick gewürdigt. Ihr war es auch egal was nun passierte. Da könnte sich die Kommandantin höchstpersönlich auf den Kopf stellen.
Das Mädchen machte hinter sich die Bürotür zu und sackte kurz zusammen. Sie fing sich schnell und stand auf. Die Lady ballte ihre Hände so stark zu Fäusten, dass es anfing zu bluten. In ihr flammte Zorn und Hass auf. Ihre Gefühle überschlugen sich und ich Puls raste wie wild. Die kleine ging mit dem Schwert in der Hand die Gänge entlang.

Tbc: Kleiner Park

_________________
Ein Traum in alle Winde zerstreut-
Eine verblassende Erinnerung
Eine verblassende Erinnerung wie ein
In alle verwinde verwehter Traum
Ich möchte diese Bruchstücke zusammenfügen…
Deine und meine…
Theme
Spoiler:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://wildlions.forumieren.de/
Aizo Ibuki
General Kommandant der Gotei 13
avatar

Anzahl der Beiträge : 103

BeitragThema: Re: Büro der Generalkommandantin   So März 20, 2011 7:13 pm

Das räuspern überhörte Aizo wohl eher absichtlich als das sie es nicht wirklich verstanden hatte was er damit ausdrücken wollte. Doch was ihr beinahe die Sprache verschlug war der Abgang der jungen Frau der sie grade versucht hatte unter die Arme zu greifen. Ein ganz leichtes Zittern ging durch den Körper der jungen Generalkommandantin und der Druck im Raum wurde schlagartig um eine Stufe intensiver als sich ihr Raitsu kurzzeitig erhöhte was wohl darauf zurückzuführen war das die Generalkommandantin innerlich kochte. Und auch wenn dies wohl im Sinne von Aizo eine starke Untertreibung ihrer Gefühlslage war versuchte sie den Zorn hinunterzuschlucken. Und langsam entspannte sie sich auch wieder was zu einer Abnahme des Druckes führte. Die Ausführungen von Jin nahm sie danach aufmerksam zur Kenntnis auch wenn sie ihn für seinen Eröffnungssatz am liebsten unangespitzt in den Boden geschlagen hätte. Eine Erwähnung wie oft man nun etwas schon gehört hatte war wirklich unangebracht. Die Tatsachen sauber vorzutragen da schon eher. Still schweigend schloss sie die Augen und dachte darüber nach was sie grade gehört hatte. Eine solch hohe Zahl von Espada sollten es denn nun wirklich welche gewesen sein war bedenklich. Andererseits blieb die Frage woher diese kamen bei ihr um einiges bedenklicher. Immerhin dauerte ein Aufstieg in diese Kategorie mehrere 100 Jahre in der Regel und die letzte große Ansammlung wurde zusammen mit der Führung der alten Gotei 13 vernichtet. Hier musste sie der Sache näher nachgehen. Vielleicht auch einige Missionen vorbereiten um etwas mehr zu erfahren. Aber dies musste erst abgewogen werden. "Also gut Ketsu-Taisho. Ihre Anfrage auf die Siegellösung scheint berechtigt gewesen zu sein wenn es sich denn nun wirklich um Espada gehandelt hat. Ich nehme an das die hier anwesenden Offiziere und die Person die grade den Raum verlassen hat wohl ebenfalls an den Kampf beteiligt waren. Daher würde ich gern die Eindrücke des Kampfes von diesen beiden erfahren. Um die Person von grade werde ich mich später persönlich kümmern." Der letzte Satz war mit einer Grabeskälte ausgesprochen und verhieß nichts Gutes. Dennoch wandte sie sich nun aufmerksam Souta und Shiba zu. "Nun. Teilen sie die Einschätzung ihres Kommandanten oder meinen sie es sich auch um eine andere Form eines starken Hollows gehandelt haben könnte. Ich möchte Ketsu-Taisho hier keineswegs in Frage stellen das dies gleich klar ist. Aber wenn es sich um Espadas handelt brauche ich so viele Informationen wie möglich. Und auch Einschätzungen ob es nun tatsächlich Espada sind oder etwas neues." Mit diesen abschließenden Worten forderte sie die beiden anderen Shinigami auf zu reden.

_________________
Theme

Reden - Denken - NPC - *Freigaben*
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Büro der Generalkommandantin   Mo März 21, 2011 2:18 pm

Engel war eine der schnellsten Shinigamis der ganzen Soul Society und deshalb nur eine kurze Zeit nachdem sie das Restaurant verlassen hatte vor der Tür des Büros. Sie klopte höflich und trat dann ein. Ihren Haori hatte sie vorher noch glatt gestrichen um ein ordentliches Bild abzugeben.
"Guten Tag Ibuki-Taicho..." sie verbeugte sich höflich und stockte dann als sie sich wieder erhob. Sie zog die Augenbrauen in die Höhe. Ganz schön voll das Ganze hier... "Ähm...vielleicht sollte ich später nocheinmal vorbeikommen." Engel wusste nicht für was die Versamllung einberufen war, aber es dürfte nichts allzu wichtiges sein. Immerhin war zwar ein Kommandant anwesend, der ziemlich süß aussah fand sie, aber sonst nur Offiziere. Sie wartete höflich auf eine Antwort der Generallkommandatin. Sie wusste das es eien starke Frau und das es besser war wenn man sie nicht reizte. Aber eigentlich mochte sie die junge Frau. Immerhin hatte sie es ihr zu verdanken das sie nun Kommandatin der dritten Division war. Sie hielt große Stücke auf sie.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Büro der Generalkommandantin   

Nach oben Nach unten
 
Büro der Generalkommandantin
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 4Gehe zu Seite : 1, 2, 3, 4  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Bleach Society RPG :: RPG Welt :: Soul Society :: Gotei 13 :: 1. Kompanie-
Gehe zu: